06.04.2016, 09:00 Uhr

Das Laufen hat jetzt wieder Saison

Als Einsteiger gibt es einiges zu beachten, um Verletzungen zu vermeiden und den gewünschten Erfolg zu erzielen (Foto: mev)

Wie startet man richtig nach dem Winter und wo gibt es im Bezirk die schönsten Laufstrecken?

BEZIRK FELDKIRCHEN (stp). Mit der Rückkehr der warmen Temperaturen hat auch die Laufsaison wieder begonnen. Egal ob man sich nach dem Winter wieder sportlich betätigen oder im Laufen gar ein neues Hobby finden möchte – wir haben wichtige Einsteigertipps und die schönsten Laufstrecken im Bezirk.

Tipps für Einsteiger

Die Grunddevise für Einsteiger ist, sich zu Beginn nicht zu viel vornehmen und auch nicht selbst überschätzen. "Eine Stunde Laufen wird beim ersten Mal einfach nicht möglich sein. 20 bis 30 Minuten sind ideal", meint Christian Messner vom Laufclub Ossiach. Die richtige Ausrüstung sollte vorhanden – muss aber nicht zwingend teuer sein. "Die passende Funktionswäsche und Laufschuhe braucht man schon", so Messner.

Eigene Leistungen als Richtwert

Das richtige Aufwärmen ist sowohl vor dem Laufen als auch danach wichtig. Gleich wie bei der Distanz sollte man auch hier anhand der eigenen Leistungen entscheiden, wie viel nötig ist. Vor allem für Einsteiger rät Messner, die Laufstrecke nicht zu oft zu wechseln: "Wenn man bei der gleichen Strecke bleibt, hat man gute Vergleiche und weiß, wie viel man sich zutrauen kann."

Laufstrecken im Bezirk
Der LC Ossiach beginnt jeden Samstag um 8 Uhr seinen Lauftreff beim Parkplatz an der Süduferstraße am Bleistätter Moor. "Von dort hat man verschiedene Möglichkeiten. Sei es entlang der Tibel oder wo anders im Bleistätter Moor", weiß Messner Bescheid. Für Fortgeschrittene empfiehlt er auch die Ossiacher Tauern: "Dort gibt es mehrere Lauf- und Wanderwege, die auch eine gewisse Steigung im Gelände bieten."

Auch im Raum Feldkirchen gibt es schöne Laufstrecken. "Viele laufen in den Poitschacher Graben in Richtung Sirnitz nach Himmelberg", so Messner. Die Distanz richtet sich nach der eigenen Leistung.

Tipps für Einsteiger

1. Nichts überstürzen
Wer gerade erst mit dem Laufen beginnt, sollte ca. drei Mal in der Woche für 20-30 Minuten laufen gehen. Dabei gilt: Man sollte sich nicht selbst überschätzen.

2. Das richtige Aufwärmen
Am besten geht das mit dem sogenannten Lauf-ABC auf einer 50 Meter langen Strecke. Dehnen sollte man sich erst nach dem Laufen.

3. Die Ausrüstung
Funktionswäsche ist empfehlenswert. Für Fortgeschrittene empfiehlt es sich, eine Pulsuhr zu verwenden, um ein konstantes Tempo zu laufen. Alternativ kann man auch Smartphone-Apps verwenden.

4. Realistische Ziele
Will man nur Kilos verlieren oder ein neues Hobby starten?

5. Die Laufstrecke
Die ideale Laufstrecke beginnt vor der eigenen Haustüre und passt sich an die eigenen Leistungen an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.