22.06.2016, 14:40 Uhr

Die rote Vitaminbombe aus dem Garten!

Die roten Vitaminbomben brauchen Sonne und Regen, um Aroma entfalten zu können (Foto: Friessnegg)

Die Erdbeeren sind reif. Damit ist nicht nur für Naschkatzen eine paradiesische Zeit angebrochen.

POITSCHACH (fri). "Mit der Erdbeerzeit beginnt für mich der Sommer", zitiert Friederike Kohlweiss eine Kundin, die die roten Früchte liebt. Aber, Hand aufs Herz, wer tut das nicht? Am besten schmecken die roten Beeren frisch geerntet.

Aus Liebe zur Natur

Seit über 25 Jahren betreibt Kohlweiss den Erdbeergarten in Poitschach direkt neben der Gurktal Bundesstraße. "Sieben Sorten wachsen auf dem Feld. Dabei gibt es für jeden Verwendungszweck die richtige Beere", weiß die Expertin, die auch den anschließenden Himbeergarten bewirtschaftet und Blumen zum Selberpflücken anbietet. "Ich denke, dass der Regionalitätsgedanke bei den Kunden immer wichtiger wird", glaubt Kohlweiss. "Die Menschen wollen wissen, wo die Produkte herkommen und schätzen das ursprüngliche und ehrlich schmeckende Lebensmittel."


Wasser und Sonne

Das feuchte Wetter hätte den Erdbeeren bislang nicht geschadet. "Ganz im Gegenteil. Die Früchte brauchen beides – Wasser und Sonne! Dann können sie sich richtig entfalten und ihr besonderes Aroma entwickeln." Auch für das richtige Pflücken hat die Erdbeergarten-Betreiberin einige Tipps parat: "Wenn man die Erdbeeren einige Zeit lagern möchte, sollte man die Strünke dabei lassen. Wer sofort nach dem Ernten ans Einkochen geht, entfernt die Stiele gleich beim Pflücken."

Weitere Infos: www.beerengarten.at oder auf Facebook

Zur Sache

Bei nur 37 Kalorien pro zehn Dekagramm, einer geballten Ladung Vitaminen und bioaktiver Pflanzenstoffe darf man gern zugreifen. Die Fragaria ananassa – oder auch Gartenerdbeere genannt – zählt nicht nur zu den gesündesten, sondern auch den köstlichsten Früchten aus heimischem Anbau.
Derzeit gibt es mehr als 1.000 verschiedene Erdbeersorten. Sie alle stammen von der aromatischen Walderdbeere ab.
Erdbeeren bestehen zum Großteil aus Wasser, dennoch sind die Vitaminbomben. In Erdbeeren steckt mehr Vitamin C als in jeder Zitrusfruckt. Sie enthalten wichtige sekundäre Pflanzenstoffe, die das Immunsystem unterstützen und den Cholerstinspiegel im Blut regulieren helfen und Folsäure, die für Herz und Kreislauf wichtig ist.

Rezept

Wie wäre es mit einem Holunderblütenparfait mit marinierten Erdbeeren?
Zutaten:
2 Eidotter, 1 Ei, 100 ml Holunderblütensirup, 250 g geschlagenes Obers, 250 g Erdbeeren, 1 EL Cointreau
Zubereitung:
Das Ei und die Dotter mit dem Holunderblütensirup verrühter und über Dampf warm aufschlagen. Vom Herd nehmen und kalt schlagen. Schlagobers unterheben. Anschließend die Parfaitmasse in eine Terrinenform füllen und einige Stunden gefrieren lassen. Die Erdbeeren putzen und eventuell schneiden. Mit Cointreau vermischen und ziehen lassen. Parfait in Scheiben schneiden und mit Erdbeeren anrichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.