31.03.2016, 09:19 Uhr

Die Welpen werden bald eingeschult

Die Welpenkurse sind für Hund und Besitzer sehr wichtig für das Zusammenleben

In der Hundeschule in Glanhofen beginnt bald die neue Kurssaison. Einschreibung läuft bereits.

GLANHOFEN (stp). "Das Arbeiten mit den Hunden ist mein liebstes Hobby", erzählt Susanne Danzinger. Sie leitet seit 2007 mit voller Leidenschaft die Hundeschule in Glanhofen. Ab 10. April beginnt die neue Kurssaison, anmelden kann man sich bereits. Insgesamt sieben Hundetrainer kümmern sich abwechselnd zwei Mal pro Woche um die Ausbildung der Hunde. Diese beginnt bereits mit dem Welpenalter.

Spielerische Erziehung

"Ab 8-9 Wochen können die Leute schon mit ihren Welpen zu uns kommen. Mit 5-6 Monaten geht es für sie dann in den Junghundekurs", schildert Danzinger. Vor allem bei den Jüngsten ist die spielerische Erziehung enorm wichtig, merkt die Leiterin an: "Das ist bei den Welpen besonders wichtig, um auch den Kopf vom Training freizubekommen. Aber auch die einfachen Kommandos wie "Sitz" oder "Platz" werden spielerisch beigebracht."

Zu Hause wird geübt

Dass sich die Hundehalter jedoch nicht allein auf die Hundeschule verlassen können, ist Danzinger besonders wichtig: "Wir können hier nur gewisse Anreize geben bzw. Trainingsmethoden vermitteln. Das meiste sollte aber zu Hause passieren, wo die Halter mit ihren Hunden entsprechend üben müssen."

Neben den Welpen- und Jungehundekursen werden auch Begleithunde ausgebildet, sowie Agility und Breitensport-Training angeboten. Neu im Kursprogramm ist Rallye Obedience. Auch bei der Hundeanschaffung helfen Susannen Danzinger und Team stets weiter: "Wir beraten die Leute gerne, wenn sie zu uns kommen und wissen wollen, worauf es zu achten gibt."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.