29.09.2016, 16:00 Uhr

Ein Zeichen gegen den Schönheitswahn

Caroline Weberhofer, Martina Krassnitzer, Monika Schmon, Christine Kostner, Ulrike Lovsin-Brunner und vorne: Waltraud Bina (Foto: KK)

Was bedeutet Schönheit? Der Frage ging das "Lichtblick"-Team nach.

FELDKIRCHEN. Das Team der Beratungsstelle „Lichtblick“ mit Obfrau Waltraud Bina lud zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Körperkult und Schönheitswahn“. Monika Schmon interviewte dazu die Medienexpertin Caroline Weberhofer, die Fotokünstlerin Christine Kostner und die Psychotherapeutin Ulrike Lovsin-Brunner. Martina Krassnitzer vom Modehaus Nimo zeigte, was man mit der passenden Kleidung alles bewirken kann.


Am Laufsteg

Als Models fungierten Kathrin Bacher, Anni Ninaus, Maria Eiper, Claudia Pertl, Margarete Tautschnig und Franziska Durnthaler. Im vollbesetzen Amthof brachten sich auch die männlichen Zuhörer in der Diskussion ein. Fazit der Veranstaltung: „Du bist schön, wenn Du authentisch bist.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.