24.04.2016, 18:55 Uhr

Feuerwehren übten für den Ernstfall

Zu einer Einsatzübung rückten vergangenes Wochenende die Freiwilligen Feuerwehren nach Glanegg aus. Großbrand bei der Firma Hirsch mit mehreren eingeschlossenen Personen, so lautete die Übungsannahme der Großübung in Glanegg. Bereits nach Minuten der Alarmierung war das erste Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Glanegg/ Maria Feicht am Einsatzort, oberste Priorität hatte die Personensuche.

Über 80 Feuerwehrmänner
Unter den strengen Augen des Bezirkskommandanten Stv. BR Robert Puschl waren über 80 Kameraden mit schweren Atemschutz und Drehleiter bei dem simulierten Brand im Einsatz. Bei der Abschlussbesprechung lobte Kommandant Heinz Zeppitz von der FF Glanegg das perfekte Zusammenspiel aller Kameraden. An der Übung teilgenommen haben die Feuerwehr Glanegg, St. Martin, St. Urban, Feldkirchen, Radweg, Liebenfels, Zweikirchen und Tigring.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.