30.04.2016, 07:30 Uhr

Geowissenschaften bringen Schüler nach Japan

Michael Haberl und Hannah Steindorfer bereiten sich auf die Olympiade der Geowissenschaften in Japan vor (Foto: Friessnegg)

Zwei Schüler des BRG Feldkirchen nehmen an der Olympiade der Geowissenschaften in Japan teil.

FELDKIRCHEN (fri). Mit der 16-jährigen Hannah Steindorfer und dem 17-jährigen Michael Haberl entsendet das BRG Feldkirchen gleich zwei Schüler zur Olympiade der Geowissenschaften (IESO) nach Japan. "Wir haben uns über ein nationales Auswahlverfahren für die Nationalmannschaft qualifiziert", freuen sich Hannah und Michael über die Teilnahme. Nur vier Teilnehmer darf eine Nation entsenden. Heuer kommen alle vier aus Kärnten.

Vorliebe für Chemie

Die beiden Feldkirchner Teilnehmer haben Trainingseinheiten absolviert. "Der eigentliche Test hat dann in Leoben stattgefunden. Dort waren alle Teilnehmer aus ganz Österreich versammelt und haben sich dem Ausschlussverfahren gestellt", schildert die 16-jährige Hannah. Zu Gute ist ihr, wie auch dem angehenden Maturanten Michael Haberl zweifelsohne das große Interesse für Naturwissenschaften gekommen. So geben auch beide AHS-Schüler an später einmal Chemie studieren zu wollen, um danach im Forschungsbereich tätig zu werden.


Neugierig auf Japan

Zuerst geht es aber im kommenden August eine Woche lang nach Japan. "Das wird bestimmt sehr interessant und wir freuen uns schon mit Jugendlichen aus der ganzen Welt zusammenzutreffen." Neben den naturwissenschaftlichen Herausforderungen, die auf die beiden warten, können auch Kontakte zu Gleichgesinnten geknüpft werden. Begeleitet werden die Kärntner Teilnehmer von Sabine Seidl von der Pädagogischen Hochschule Klagenfurt, die die Trainingseinheiten korodiniert und das Team auch vor Ort in Mie in Japan betreuen wird.

Zur Sache

Die International Earth Science Olympiade (IESO) ist eine der wichtigsten Aktivitäten der International Geoscience Education Organization – IGEO. Das wichtigste Ziel, das Interesse für Geowissenschaften zu erhöhen und auch das öffentliche Bewusstsein für die Disziplin zu verbreitern.
Die Veranstaltung findet statt, um die Fähigkeiten der Schüler in verschiedenen Disziplinen der Geowissenschaften (Geologie, Astronomie, Meteorologie, Umweltwissenschaften) zu testen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.