29.06.2016, 09:00 Uhr

Hunderte VW Käfer aus ganz Europa kommen nach Bodensdorf

Diese Woche findet in Bodensdorf das Käfertreffen statt. Bis zu 300 Fahrzeuge werden erwartet.

BODENSDORF (stp). "Aus ganz Europa reisen die Käfer-Begeisterten an den Ossiacher See an", ist Susanne Posratschnig stolz. Sie organisiert heuer das bereits 11. internationale Alpe Adria Käfertreffen in Bodensdorf. Vom 30. Juni bis 3. Juli findet das Treffen heuer statt.

Als Obfrau des 1. VW Käfer Clubs Kärnten ist sie seit der Gründung des Vereins mit dabei. "Vor 25 Jahren haben wir den Club gegründet. Vor 20 Jahren fand schließlich das erste Treffen in Annenheim statt", erinnert sie sich zurück.

Bekannt in ganz Europa

Alle zwei Jahre treffen sich seit Jahren die verschiedensten Fahrzeuge am ersten Juli-Wochenende am Ossiacher See. Die Veranstaltung ist längst über die heimischen Grenzen hinaus bekannt und zu einer Tradition geworden. Aus dem gesamten Alpe Adria Raum, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Belgien, Dänemark, usw. kommen die Teilnehmer angereist. "Viele verbinden das natürlich gleich mit einem Urlaub und bleiben oft sogar bis zu zwei Wochen hier", meint Posratschnig.

Rund 180 Fahrzeuge im Club

Doch nicht nur die traditionellen VW-Käfer-Modelle findet man beim Treffen. Auch Busse, Buggys oder Porsche in allen Variationen sind gern gesehen. "Wir sind hier wie eine große Familie", merkt Posratschnig an und fügt hinzu. "Wir pflegen durch die regelmäßigen Treffen auch gute Freundschaften zu allen VW-Käfer-Clubs in Europa." Der 1. VW Käfer Club Kärnten zählt derzeit etwa 70 Mitglieder und rund 180 Fahrzeuge, die sich auf ganz Kärnten und Osttirol verteilen.

Panoramafahrt am Samstag

Sowohl für diese, als auch für die heimischen Käfer-Fans ist wohl die große Panorama-Ausfahrt am Samstag das Highlight des Treffens. "Wir fahren mit zahlreichen Fahrzeugen über den Feldkirchner Hauptplatz, quer durch den Bezirk und wieder zurück nach Bodensdorf", erzählt die Obfrau. Auch der Seecorso am Freitag, sowie die Fahrzeugprämierung am Sonntag-Vormittag sind Highlights des 4-tägigen Treffens. Für alle Bastler unter den Käferfreunden sind auch drei Teilhändler am Gelände in Bodensdorf vor Ort.

Der Käfer ist Kult


Woher die Leidenschaft für den VW Käfer eigentlich kommt? "Es gibt kein Fahrzeug, mit dem man so viel machen kann, wie mit dem Käfer. Man kann ihn umbauen, wie es einem gefällt, und er sieht immer gut aus", schildert Posratschnig. Der aktuelle Trend der Käfer-Modelle gehe wieder zurück zum Originalbau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.