08.03.2016, 12:45 Uhr

Kammerchor mit Leidenschaft

Die Sängerinnen und Sänger des Kammerchores Norbert Artner haben zwei Auftritte (Foto: KK)

Der Kammerchor Norbert Artner bringt zwei Mal die Johannes-Passion auf die Bühne.

Passion steht einerseits für die Leidensgeschichte Jesu, andererseits wird jemand, der eine Tätigkeit mit Passion ausübt, als leidenschaftlich bezeichnet. Die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach ist ein wahrhaft leidenschaftliches Werk.

Der Namensgeber

Mit Leidenschaft am Werk ist der Kammerchor Norbert Artner, der seinen Sitz offiziell in St. Veit hat und dem Sänger aus nahezu ganz Kärnten angehören. Der Namensgeber gründete im Jahr 1946 diese Singgemeinschaft noch unter dem Namen Kammerchor St. Veit/Glan. Nach dem frühen Tod des Liederkomponisten und späteren Direktors des Kärntner Landeskonservatoriums nahm der Chor den jetzigen Namen „Kammerchor Norbert Artner“ an. Seit 1995 leitet der Villacher Musiklehrer Herwig Wiener-Püschel den Chor. Am Wochenende steht der Kammerchor Norbert Artner mit zwei Konzertterminen im Mittelpunkt. Die Johannes-Passion gibt es am Samstag, dem 12. März, im Alban-Berg-Konzertsaal im Stift Ossiach zu hören, und am Sonntag, dem 13. März, im Konzerthaus Klagenfurt. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

Die Künstler

Die Musik Bachs setzt durch das Wechselspiel von Chor und Orchester und die gekonnte musikalische Ausgestaltung des Textes ungeahnte Emotionen frei. Neben dem Kammerchor Norbert Artner tritt „Musica Coeli“, ein Orchester aus Graz mit historischen Instrumenten, auf. Als Solisten sind Elisabeth Breuer (Sopran), Karin Prenner (Alt), Gernot Heinrich (Tenor) und Ewald Nagl (Bass) im Einsatz. Markus Bauer stellt Jesus dar, in die Rolle des Pilatus schlüpft Manuel Millonig.
Eintrittskarten sind unter 0664/19 400 28, über die Homepage www.artnerchor.at und in der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.