30.07.2016, 07:10 Uhr

"Könige sind auch nur Menschen"

Können die Menschlichkeit und die Liebe über Macht und Politik den Sieg davontragen? Die Oper wird es zeigen (Foto: KK)

Seit 2012 wird der Amthof im Sommer zur Opernbühen. Heuer wird „Demetrio und Polibio“ gespielt.

FELDKIRCHEN (fri). "Mit der Gründung der 'Sommeroper im Amthof' wollten wir dem Kärntner Publikum sowie auch den Gästen, die in Kärnten ihren Urlaub verbringen, auch im Sommer die Möglichkeit geben eine Opern- oder Operettenaufführung zu besuchen", schildert Johannes Hanel die Bewegungründe, die zur Gründung der "Sommeroper" führten. "Wir wollten die Lücke schließen. Und zwar mit klein besetzten Stücken auf hoch professionellem Niveau."


Aufführungen verdoppelt

Nach vier Produktionen darf das Ensemble erfreut feststellen, dass das Interesse an ihren Aufführungen immer größer wird. "In der ersten Saison hatten wir nur vier Vorstellungen, in den darauffolgenden Jahren konnten wir die Anzahl verdoppeln."
Der Erfolg der Vorstellungen hätte gezeigt, wie groß in Kärnten die Neugierde, das Interesse und der Bedarf für Musiktheater auch in der Urlaubszeit ist. "Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass unsere Initiative mittlerweile einen wichtigen Bestandteil im Kärntner Sommertheaterspektrum darstellt."

Erstmals in Österreich

Auch im Jahr 2016 will man dem Konzept – klein besetzte, selten gespielte Werke, in hochprofessioneller Qualität aufzuführen – treu bleiben. Nach Produktionen von
„Rita“ (Gaetano Donizetti) – 2012, „Die schöne Galathée“ (Franz von Suppé) – 2013, „Das Bildnis der Manon“ (Jules Massenet) – 2014, „Der Apotheker“ (Joseph Haydn) – 2015 wurde für 2016 die erste Oper des berühmten italienischen Komponisten Gioacchino Rossini ausgewählt - „Demetrio und Polibio“. "So unglaublich es klingen mag, aber diese Oper wird in unserer Produktion zum ersten Mal in Österreich zu sehen sein", freut sich Hanel.


Wiedersehen im Amthof

Die Rolle der Lisinga soll von der in London lebenden Sopranistin Iza Kopec verkörpert werden. Der international erfolgreiche Kärntner Countertenor Armin Gramer wird den Siveno verkörpern. Auch in diesem Jahr gibt es ein Wiedersehen mit dem Tenor Martin Mairinger, der die Rolle des Demetrius interpretieren wird, sowie mit dem Kärntner Bariton Johannes Hanel in der Rolle des Polibius.
Die Inszenierung und Bearbeitung des Stückes übernimmt die aus unzähligen Musiktheaterproduktionen, sowie aus Ö1, bekannte Ulla Pilz. Für die musikalische Leitung konnte abermals die aus Japan stammende Nana Masutani gewonnen werden.

Wer ist Gioacchino Rossini?

In einem Satz: der unumstrittene Meister des italienischen Belcanto, Schöpfer einiger der meist gespielten Opern aller Zeiten, Komponist schwindelerregender Koloraturen, begnadeter Koch, Faulpelz und Genussmensch.
Kaum 15 Jahre ist er jung, als ihn 1806 der Sänger und Impresario Domenico Mombelli beauftragt, ein Libretto seiner Gattin zu vertonen.
Der Titel lautet „Demetrio e Polibio“, und es soll Rossinis erste Oper werden.
Die Uraufführung erfolgt erst 1812, der Komponist ist mittlerweile zwanzig und bereits ein erfolgreicher, vermögender Mann. Auf der Bühne sind neben dem Auftraggeber auch dessen beide Töchter zu erleben, ein richtiges Familienunternehmen also.
Obwohl in diesem Jugendwerk schon vieles enthalten ist, was auch den besonderen Charme des späteren Rossini ausmacht, verschwindet die Oper für lange Zeit weitgehend in der Versenkung.
Die Sommeroper im Amthof macht es sich 2016 zur Aufgabe, diesen Schatz zu heben.

Information

Termine: 12./ 13./ 15./ 17./ 18./ 21./ 23./ 25. August 2016 jeweils 20.30 Uhr, Amthof Feldkirchen
www.kultur-forum-amthof.at/sommeroper
Kontakt Team: Verein Kultur.Theater.Musik Maria-Saaler-Berg-Weg 20, 9063 Maria Saal, z.H. Johannes Hanel
Tel.: 650/983 40 22; E-Mail: sommeroperamthof@gmx.at
Kartenvorverkauf: Touristikbüro Feldkirchen, Tel. 04276/2176
Buchhandlung Heyn, Kramergasse 2, 9020 Klagenfurt Klagenfurt Tel. 0463/54240-0 Gemischtwarenhandlung Hradetzky, Badgasse 5, 9020 Klagenfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.