06.09.2016, 13:50 Uhr

„Lachen trocknet Tränen“ kommt am 14. Oktober 2016 nach Feldkirchen!

Stehen hinter „Lachen trocknet Tränen“: Peter und Gerda Kowal, Bürgermeister Martin Treffner und Peter Michael Kowal (von links)

„Lachen trocknet Tränen“ ist eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten zweier Waisenhäuser auf Sri Lanka. Nach zehn Jahren im Casineum Velden übersiedelt die Veranstaltung in den Stadtsaal nach Feldkirchen.

Termin: Freitag, 14. Oktober 2016, 19.30 Uhr


Der vom Feldkirchner Peter Kowal gegründete Verein „Lachen trocknet Tränen“ macht es sich zur Aufgabe, die Waisenhäuser „Sukitha“ und „Payagala“ auf Sri Lanka zu unterstützen. Einmal im Jahr tritt Kowal persönlich die Reise an, um an Ort und Stelle zu helfen. „Wir versorgen die Waisenhäuser mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Wäsche und Artikeln des täglichen Bedarfs. Außerdem führen wir ständig Reparaturarbeiten an den Häusern durch“, fasst Kowal zusammen.

Die 11. Auflage. Die Haupteinnahmequelle ist der Erlös der Benefiz-Veranstaltung „Lachen trocknet Tränen“, bei der Künstler der Kabarett- und Unterhaltungsszene unentgeltlich auftreten. Bisher fand der Benefiz-Abend stets im Casineum Velden statt. Im elften Jahr der Veranstaltung übersiedelt diese nach Feldkirchen: Am 14. Oktober heißt es um 19.30 Uhr im Feldkirchner Stadtsaal „Lachen trocknet Tränen“.

Intensive Bemühungen. „Das Wechseln des Veranstaltungsortes war keine Entscheidung gegen das Casineum Velden, sondern vielmehr eine für den Stadtsaal in Feldkirchen“, betont Peter Michael Kowal, Obmann des Vereins „Lachen trocknet Tränen“. Ausschlaggebend dafür waren zwei Punkte. „Erstens sind wir Feldkirchner“, begründet Kowal, „und zweites hat sich die Stadtgemeinde Feldkirchen intensiv um unsere Veranstaltung bemüht.“

Aufwertung für Feldkirchen. Bürgermeister Martin Treffner, der schon bisher „Lachen trocknet Tränen“ unterstützt hatte, trat mit diesem Vorschlag an Vater und Sohn Kowal heran. „Diese Veranstaltung hat sich in ganz Kärnten einen Namen gemacht. Dass es gelungen ist, die Veranstalter davon zu überzeugen, diesen Benefiz-Abend nach Feldkirchen zu verlegen, wertet unsere Stadt als Veranstaltungsort weiter auf“, freut sich Treffner.


Der Hintergrund:
Am 26. Dezember 2004 verwüstete ein Tsunami ganze Küstengebiete in Südostasien. 38.940 Menschen verloren allein auf Sri Lanka ihr Leben. Tausende wurden auf einem Schlag zu Vollwaisen und sind noch heute zum Großteil in Waisenhäusern untergebracht. Auf Anregung des Feldkirchners Peter Kowal initiierte sein Arbeitgeber, die „Kärntner Woche“, den Wiederaufbau des Fischerdorfes Bandarawatta in Form eines groß angelegten Spendenprojekts.

Die Benefiz-Veranstaltung „Lachen trocknet Tränen“ ist ein Folgeprojekt, das Peter Kowal – zunächst als Privatperson, später als Verein organisiert – als Initiator betreut. Zehn Jahre lang war das Casineum Velden Schauplatz der Veranstaltung. „In diesen zehn Jahren konnten wir knapp 90.000 Euro erwirtschaften“, bilanziert Kowal. Das Geld floss direkt an Ort und Stelle in die Betreuung und Unterstützung der Kinder in den Waisenhäusern „Sukitha“ und „Payagala“.


Diese Künstler stellen sich am Freitag, dem 14. Oktober 2016, um 19.30 Uhr im Feldkirchner Stadtsaal unentgeltlich in den Dienst der guten Sache.

• Schlagersängerin Melanie Payer
• Musikgruppe Die Tiger mit Bert Stubinger
• Gesangs-Duo Sunnagluat mit Manuela Haberl und Eva Treffner
• Nachwuchssängerin Angelique, Gewinnerin „Voice of Kärnten 2016“
• Gesangsparodist Heinz Lagler, bekannt von der Faschingsgilde Althofen und aus dem ORF-Quotenhit „Narrisch guat“
Der Fockenbauer mit Gunnar Zechner und Peter Michael Kowal, bekannt vom Feldkirchner Faschingsklub und aus „Narrisch guat“
Heckmeck – Kabarett & Schmäh mit Hannelore Fradler, Ernst Müller und Peter Kowal
• Kabarettgruppe einspluseins mit Sandra Ramsauer und Jürgen Nindler
Sepp Wölbitsch, bekannt vom Feistritzer Faschingsrat und aus „Narrisch guat“
Knoll Sisters, Tanz-Duo aus Velden

Moderation: Peter Michael Kowal


Eine Eintrittskarte kostet 23 Euro (freie Platzwahl). Vorverkaufskarten sind im Touristikbüro Feldkirchen, in allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen (www.oeticket.com) und unter 0664/88 74 1009 (Peter Kowal) erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.