03.05.2016, 06:58 Uhr

Leuchten-Tausch in Feldkirchen geht in die nächste Runde

StR. Andreas Fugger, Bereichsleiter der Stadtgemeinde Feldkirchen Reinhard Krainer, und ein Mitarbeiter der Kelag (Foto: KK)

100 zusätzliche Lampen werden bis Ende 2016 im Gemeindegebiet von Feldkirchen installiert.

FELDKIRCHEN (fri). Ein großer Teil des Stadtgebietes von Feldkichen erstrahlt bereits im neuen Licht. Im Herbst des vergangenen Jahres wurde mit der Installation der neuen LED-Beleuchtung begonnen. "Wir haben sehr gut gewirtschaftet und das Budget unterschritten. Daher ist es sinnvoll dieses Geld nun in den weiteren Ausbau der Straßenbeleuchtung zu investieren", erklärt StR. Andreas Fugger. "Die dafür nötigen Anschlüsse wurden bereits im Vorfeld verlegt. An die 100 Lampen sollen bis Ende 2016 für optimale Beleuchtung sorgen."


Drei Lampentypen

Je nach Standort wird dabei auf den richtigen Lampen gesetzt. "Es heißt ja Straßenbeleuchtung", so Fugger. "Die Lichtverschmutzung wird durch die modernen LED-Lampen minimiert und wir haben das Licht dort, wo wir es haben wollen. Zusätzlich ersparen wir und 40.000 - 45.000 Euro im Jahr an Stromkosten."

Geld reserviert

Für die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung sei ebenfalls im Budget bereits vorgesorgt worden. "Wir haben dafür 100.000 Euro reserviert", erklärt Fugger und hat dabei die Unterstützung von Finanzreferent Vbgm. Karl Lang.

Zahlen & Fakten

Gemeindegebiete, die zuzsätzlich neue Beleuchtung erhalten: VS St. Ulrich, Lastenstraße (Rotes Kreuz), Radweg, Dellach, Klagenfurterstraße, Kerschbaumerweg, Markstein - Oberglan, Josef Klaus Straße, Liebetig, Haiden, Hoferweg, Mühlweg, Kreuzung St. Ruprecht, Metzing Etruskerweg, Zufahrt Krankenhaus Waiern, Körausweg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.