22.09.2016, 06:59 Uhr

Schule: Nicht nur Haus zum Lernen

Volksschullehrerin Claudia Kienberger ist für die Nachmittags-Betreung der Kinder – erste bis vierte Schulstufe – zuständig (Foto: Friessnegg)

In der Volksschule Sirnitz gibt es aufgrund der Nachfrage ab diesem Schuljahr eine Nachmittagsbetreuung.

SIRNITZ (fri). Schon gegen Ende des vergangenen Schuljahres wurde in Sirnitz eine Bedarfserhebung zum Thema "Nachmittagsbetreuung" gemacht. Diese ergab, dass viele Eltern das Angebot befürworteten und für die Einführung stimmten. "Es gibt ganz klare Richtlinien: ab zehn Kindern wird die Betreuung vom Bund gefördert", erklärt Bürgermeisterin Annegret Zarre (ÖVP), die sich wie der gesamte Gemeinderat als Befürworterin hinter das Projekt gestellt hat.

Kurzweilige Nachmittage

Gemeinsam mit Schulleiterin Monika Pluch Rainer wurden dann die erforderlichen Schritte in die Wege geleitet.
"Wir haben zum Glück ein sehr großes Haus, in dem wir sofort die passenden Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung gefunden haben", so Pluch Rainer. Mit Claudia Kienberger wurde auch eine Pädagogin, die beim Trägerverein Hilfswerk beschäftigt ist, gefunden. Sie hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. "Zuerst wird gemeinsam das Mittagessen eingenommen. Dann haben die Mädchen und Buben die Möglichkeit unter Aufsicht ihrer Klassenlehrerin die Hausübung zu machen", so Kienberger. "Dann setzten wir jeden Tag einen anderen Schwerpunkt." So ist der Montag der "Outdoor-Tag" mit Experimenten im Wald, Spielen und Naturerkundung. Am Dienstag steht Musik im Mittelpunkt. "Ein Musiklehrer wird für die Musikschüler im Haus sein und die Kinder haben die Möglichkeit Tänze einzustudieren", so die Volksschullehrerin. Mittwoch ist der Sporttag und Donnerstag findet altersübergreifende Betreuung für Volksschüler und Kindergartenkinder statt.

Elternbeitrag

Pro Tag werden für die Nachmittagsbetreung, inklusive Mittagessen 30 Euro eingehoben. "In diesem Betrag sind alle Zusatzleistungen wie Musik oder Sport inkludiert", so Bgm. Zarre. "Der Restbetrag wird von der Gemeinde Sirnitz übernommen."


Zahlen & Fakten

Volksschule Sirnitz: 53 Schülerinnen und Schüler in drei Klassen
Nachmittagsbetreung: von Schulende bis maximal 17 Uhr. Je nach Wochentag zwischen elf und 19 Kinder.


Betreuung am Nachmittag

Nach Auskunft der Schulabteilung der Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen wird in sieben Pflichtschulen des Bezirks Feldkirchen Nachmittags-Betreuung angeboten. Je nach Anzahl der Schüler werden ein bis zwei Gruppen geführt. Dabei wird zwischen schulischer Nachmittags-Betreuung und Ganztagsschule unterschieden.

Zwei Formen

"Bei der Ganztagsschule findet Unterricht über den ganzen Tag verteilt statt", erklärt die Direktorin der Volksschule Feldkirchen Margot Stern-Isak. Diese Art gebe es lediglich in der Volksschule Feldkirchen und in der Reformpädagogischen Neuen Mittelschule Feldkirchen.
Seit heuer gibt es eine schulische Nachmittagsbetreuung auch in der Volksschule Sirnitz.

Zur Sache

Folgende Schulen im Bezirk Feldkirchen bieten Nachmittagsbetreuung an.
Ganztagsschule: VS Feldkirchen und RNMS Feldkirchen
Nachmittagsbetreuung: VS Glanegg, VS Bodensdorf, VS Glanhofen, VS Sirnitz und VS St. Ulrich
Rund 200 Schüler nehmen das Angebot in Anspruch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.