19.05.2016, 16:10 Uhr

"Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"

Die Schüler sind eifrig bei der Sache und nehmen die Anregung der Beamten ernst (Foto: Friessnegg)

Ganz unter diesem Motto gehen die Präventionsbeamten in Schulen, um Aufklärung zu betreiben.

FELDKIRCHEN (fri). Im Sesselkreis haben die Schüler der Polytechnischen Schule Feldkirchen Aufstellung bezogen. Nun beginnt die zweite Einheit, in der sie von den beiden Präventionsbeamten des Bezirks Herwig Röttl und Michael Lamprecht über vielfältige Arten von Gesetzesverstößen aufgeklärt werden.

Bewusstsein erzeugen

Die Schüler zeigen sich interessiert und die Direktorin der Schule, Claudia Juvan, sieht die Aktion mehr als positiv. "Wir sind sehr froh, dass wir die beiden haben", so Juvan. "Aufklärung ist enorm wichtig und die Schüler sind sich oft nicht bewusst, dass einige ihrer Handlungen bereits strafbar sein könnten." So erfahren die Mädchen und Burschen, dass in Österreich für Jugendliche von 14 - 18 Jahren das Jugendstrafrecht gilt. "Bei Delikten wird die halbe Strafe, die das Gesetz für einen Erwachsenen vorsieht, verhängt", weiß Röttl.

Sicher im Netz

"Es ist wichtig, dass die jungen Menschen erkennen, wo sie beginnen Grenzen zu überschreiten. Das gilt für alle Bereiche des täglichen Lebens."
Derzeit sei die Computer-Sicherheit ein großes Thema. So versuchen die beiden Präventionsbeamten die Schüler auf Gefahren hinzuweisen, die nicht auf den ersten Blick für jeden ersichtlich sind.


Richtiger Umgang mit Cyber-Mobbing

Was ist Cyber-Mobbing?
• Absichtliches und meist länger andauerndes Beleidigen
• Bedrohen
• Bloßstellen oder
• Belästigen anderer über digitale Medien

Wie kann man sich gegen Cyber-Mobbing wehren?
• Seine Rechte kennen!
• Personen, die einen belästigen, sperren!
• Beweise sichern!
• Auf die innere Stimme vertrauen!
• Probleme melden!
• Nichts in sich hineinfressen!

Wie kann man Cyber-Mobbing vorbeugen?
• Schüler über mögliche psychische und physische Folgen für das Opfer sowie rechtliche Folgen für den Täter aufklären
• Schüler in ihrem Selbstbewusstsein stärken – Zivilcourage
• Wertschätzender Umgang
• Gutes Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern schaffen
• Vereinbarungen und Hausordnung erstellen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.