06.07.2016, 13:26 Uhr

Wasseradern finden mit der Wünschelrute

(Foto: KK)

Der Naturheiltherapeut Peter Bauer sucht und findet mit der Wünschelrute Wasseradern.

OSSIACH. Jahrzehntelang wurden Erdstrahlen und Wünschelrutengeher ins Reich der Esoterik verbannt, mittlerweile ist es jedoch auch wissenschaftlich erwiesen, dass Wasseradern und Störfelder viele Krankheitsbilder verursachen. Erst im vorigen Jahrhundert hatte Gustav Freiherr von Pohl der Bayrischen Landesregierung anhand seiner Rutengänge bewiesen, dass Vorkommen und Wirkung geopathischer Strahlung, Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden haben.
"Die Wünschelrute ist die verlängerte Antenne unseres Körpers, ein Anzeige-Instrument für unsere unbewussten Reaktionen auf energetische Vorgänge in unserem Körper", erklärt Peter Bauer, Radiästhet (Rutengeher) aus Ossiach.

Ein Anzeigeinstrument
Beobachtungen aus der Erdstrahlenforschung belegen längst, dass Strahlungen unser Leben beeinflussen. Seit 24 Jahren sucht der behördlich genehmigte Rutengeher, ganzheitliche Naturheiltherapeut und staatlich geprüfte Heilmasseur erfolgreich nach Wasseradern, tektonischen Brüchen, geologischen Verwerfungen oder elektrischen- und elektromagnetischen Feldern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.