29.05.2016, 07:30 Uhr

Weihe der 1. Kärntner Jugendfeuerwehrfahne

Die Nachwuchs-Florianis in Gnesau haben nun ihre eigene Fahne.

GNESAU. Bei strahlendem Sonnenschein sind die Gnesauer kürzlich zu einer besonderen Florianifeier ausgerückt. Nämlich zur Weihe der 1. Kärntner Jugendfeuerwehrfahne.

Patinnen übergaben die Fahne

Zahlreiche Besucher – unter anderem AFK-Stv. HBI Riebert Zwatz, Bezirksjugendbeauftragter BI Hannes Uhr, der Kommandant der Partnerfeuerwehr Hornstein HBI Wolfgang Rosner und Bürgermeister Erich Stampfer waren bei der Fahnenweihe mit dabei. Nach der Segnung durch Pfarrer Josef Ulbing wurde die Fahne durch die Patinnen Gerda Berger, Klaudia Ferlan, Heidrun Himberger, Lydia Neidhart, Brigitte Ritzinger und Beatrice Stampfer an den Fähnrich Otmar Pichler übergeben.

Symbol der Gemeinschaft

"Die Fahne ist ein Symbol der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit, erklärte der Jugendbeauftragte Michael Burger.
Die Jugendfeuerwehr Gnesau wurde 1998 gegründet, aktuell werden 13 Mädchen und Burschen ausgebildet. Neben der Vermittlung von feuerwehrtechnischem Wissen kommen natürlich auch die Gemeinschaftsaktivitäten nicht zu kurz. "Wir sind ein tolles Team und haben nun die erste Kärntner Jugendfeuerwehrfahne, mit der sich unsere Jungs und Mädls nun auch bei Festivitäten präsentieren können", freut sich Kommandant Bernd Schintler.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.