22.09.2016, 09:37 Uhr

Gelungene Generalprobe für die Heim-WM

Benjamin Rath gewann als erster Österreicher den allgemeinen Kata-Bewerb bei der EGKF Europameisterschaft (Foto: KK)
FELDKIRCHEN. Der Karateverein Inoue-Ha aus Feldkirchen konnte am Wochenende bei den EGKF Europameisterschaften hervorragende Ergebnisse erzielen. Anders als bei den allgemeinen Europameisterschaften war bei diesem Event in Steyr nur eine Stilrichtung zugelassen.

Rath erster Sieger aus Österreich

Besonders herausragend war die Leistung von Benjamin Rath, der als erster Österreicher in der allgemeinen Klasse Kata männlich die Goldmedaille holen konnte. Patrick Valet bestätigte die Leistung der Feldkirchner mit Platz 3 im selben Bewerb.

Generalprobe für Weltmeisterschaft

Im Kata-Teambewerb der Männer holten Rath und Valet gemeinsam mit Jan Struger ebenfalls die Goldmedaille. "Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Das war eine super Generalprobe für die kommende Weltmeisterschaft", resümiert Valet. Ende Oktober vertritt das Kata-Herren-Team Österreich bei der Heim-WM in Linz. "Das ist überhaupt das erste Mal, dass eine Kärntner Mannschaft bei einer WM dabei ist", freut sich Patrick Valet bereits auf das Großevent.

Ebenfalls Bronze gab es für Jutta Rath im Kata-Bewerb in der allgemeinen Klasse der Frauen. Im U21-Bewerb ging Bronze ebenfalls an Jutta Rath. Laura Verschnig wurde im U18-Bewerb, Sarah Flaschberger im U14-Bewerb Dritte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.