01.06.2016, 07:12 Uhr

Kein Team trifft so oft wie der SV St. Urban

Obmann-Stv. Stefan Kogler ist mit der bisherigen Saison sehr zufrieden (Foto: KK/WOCHE)

Mit 80 erzielten Treffern ist der Tabellen-Vierte St. Urban die Torfabrik in der 2. Klasse D.

ST. URBAN (stp). Der SV St. Urban zeigte am letzten Wochenende erneut, dass die größte Stärke der Mannschaft wohl in der Offensive liegt. Denn gegen das Tabellenschlusslicht aus Brückl feierte die Mannschaft von Trainer Albrecht Huber einen 9:0-Kantersieg. "Neun Tore sind natürlich eine Seltenheit. Aber wir haben schon mehrfach gezeigt, dass wir 4-5 Tore in einem Spiel schießen können", meint Obmann-Stv. Stefan Kogler.

St. Urban erzielte bereits 80 Treffer
Insgesamt ist man in St. Urban mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden. Einzig die 2:5-Niederlage in Tainach war kürzlich ein kleiner Dämpfer, war sie doch die einzige Niederlage in den letzten fünf Partien. Dennoch: Mit 80 erzielten Treffern liegt der Tabellen-Vierte in dieser Statistik im Ligavergleich an erster Stelle. "Oft leidet dadurch aber auch die Defensive etwas", gibt Kogler zu.

Für die letzten drei Spiele gilt vor allem, den vierten Tabellenplatz zu halten. Die wohl schwerste Partie steht am kommenden Samstag in Guttaring an. Blickt man zurück auf die Herbstsaison, können die St. Urbaner allerdings optimistisch in das Spiel gegen den Zweiten gehen. Denn damals gab es am eigenen Platz einen klaren 4:1-Erfolg.

Chance gegen jeden Gegner

"Wenn wir keine Ausfälle kompensieren müssen und vollzählig sind, haben wir noch gegen jeden Gegner Chancen vorgefunden", meint Kogler und weiter: "Launsdorf wird aber wahrscheinlich nicht mehr drin sein – die sind schon zu weit weg. Aber den 4. Platz wollen wir unbedingt halten."

Gegen Guttaring muss man nur auf einen Spieler verletzungsbedingt verzichten. "Eventuell ist bei ihnen auch schon die Luft draußen. Immerhin haben sie zuletzt seit langem wieder ein Spiel verloren", schöpft Kogler Hoffnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.