30.08.2016, 10:55 Uhr

Xandi Huber: "Hätte mir die Top 10 nie erträumt"

Zusammen mit Robin Seidl belegte Xandi Huber (r.) bei den Olympischen Spielen im Beachvolleyball den neunten Rang (Foto: Lechner)

Der Feldkirchner Beachvolleyballer Xandi Huber zieht sein Resüme von den olympischen Spielen in Rio.

FELDKIRCHEN, RIO DE JANEIRO (stp). Mehr als nur happy zeigt sich der Feldkirchner Xandi Huber nach dem olympischen Beachvolleyball-Turnier in Brasilien. "Vor dem Turnier habe ich mir das Ziel gesetzt, hier das beste Turnier meines Lebens zu spielen", meint Huber.

"Punktgenau in Topform"

Zusammen mit Teampartner Robin Seidl zeigte Huber auch eine dementsprechende Leistung. In der Gruppenphase war der überraschende Sieg über das US-Duo Patterson/Gibb wohl der sportliche Höhepunkt für die beiden.

"Wir haben in allen Spielen eine sehr gute Leistung gezeigt und ein echt gutes Turnier gespielt. Wir haben es geschafft bei unserem Karrierehighlight punktgenau in Topform zu spielen", ist der Feldkirchner zufrieden. Im Achtelfinale musste man sich zwar klar gegen Lucena/Dallhausser (USA) geschlagen geben, die Freude über die gezeigte Leistung überwiegt jedoch.

"Der 9. Platz spiegelt unsere Leistung auch wider. Ich hätte mir nie erträumt einmal unter den Top 10 bei Olympia zu sein. Mit einer anderen Auslosung wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen. Aber wird sind auch so zufrieden", so der 31-Jährige.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.