16.09.2016, 07:00 Uhr

Den Anforderungen mit Technologie begegnen

Blick hinter die Kulissen bei Leeb Balkone in Gnesau (Foto: Friessnegg)

Mit Umsatzplus kann die Firma Leeb Balkone GmbH die Marktführerschaft ausbauen und bleibt auf Erfolgskurs.

GNESAU (fri). Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Firma Leeb gegründet. Aus dem einstigen Sägewerk- & Holzverarbeitungsbetrieb wurde ein Marktführer am Balkonbausektor.
"Bestseller sind Balkone aus Aluminium, die einen Anteil von 90 % ausmachen", sagt Geschäftsführer Markus Leeb. "Auch Balkone aus Glas werden im Werk hergestellt. Dieses Produkt liegt voll im Trend und trifft den Kundengeschmack. Immer mehr Marktanteil nehmen auch Zäune und Sichtschutzwände ein. Diese werden in unterschiedlichen Designs angeboten und sind fixer Bestandteil im Sortiment."


Techniker gesucht

Im Bereich der Planung und Arbeitsvorbereitung arbeitet die Firma Leeb intern gerade an der Umstellung zur papierlosen Fertigung. "Ziel ist es, eine digitale Durchgängigkeit vom Verkauf bis zur Fertigung zu schaffen", so Leeb, der für die Arbeitsvorbereitungs-Abteilung ständig qualifizierte Mitarbeiter sucht. "Pläne werden in 3D gezeichnet und digital in die Fertigung übertragen. Somit können Übertragungsfehler ausgeschlossen und Reklamationen vermieden werden. Kunde, Verkäufer und Konstrukteure haben von Anfang an ein besseres Vorstellungsvermögen über die Einbausituation und Missverständnisse können so ausgeschlossen werden."

Alles unter einem Dach

Von der Planung über die Fertigung, Pulverbeschichtung, Glasverarbeitung bis hin zur Verpackung und Montage bleiben sämtliche Arbeitsschritte im Hause. "Gerade im Bereich der Pulverbeschichtung haben wir mit unserem Produkt Geschichte geschrieben", weiß Eric Zwischenberger, Abteilungsleiter für Montage & Logistik. "Die Holzoptik kommt bei den Kunden sehr gut an. Mittlerweile ist die Beschichtung so gut, dass auf den ersten Blick kein Unterschied zu echtem Holz sichtbar ist. Pflege und Nachbehandlung ist allerdings ungleich einfacher."

Erfolgsgeschichte begann mit Holz

Die Ursprünge der Firma Leeb reichen bis ins Jahr 1909 zurück. Schon 1920 wurde am heutigen Firmenstandort in Gnesau von Familie Leeb ein Sägewerk betrieben. Der Betrieb wurde in mehreren Etappen modernisiert und ausgebaut. Bereits 1976 wurde mit der Produktion von Holzbalkonen, die eine Marktlücke darstellten, begonnen. Heute werden Leeb Balkone und Zäune – vorwiegend aus Alu – in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz und Slowenien vertrieben. Leeb beschäftigt am Standort Gnesau rund 160 Mitarbeiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.