22.09.2016, 15:10 Uhr

"Die Selbstständigkeit war immer das Ziel"

Franz Ofer (rechts) mit seinen Mitarbeitern. Der Firmenchef legt größten Wert auf Weiterbildung und Kundenzufriedenheit (Foto: KK)

Vor 20 Jahren hat Franz Ofer seinen Betrieb eröffnet. Am Ziel ist der Unternehmer noch lange nicht.

WACHSENBERG (fri). Vor nunmehr 20 Jahren eröffnete Franz Ofer seinen Betrieb für Karosserie und Lackierung am Wachsenberg und entwickelte diesen im Laufe der Jahre zu einem Vorzeigeunternehmen.

Selbstständigkeit im Visier

Als Ein-Mann-Betrieb hat sich Karosseriebautechniker und Lackierermeister Franz Ofer im Jahr 1996 in Wachsenberg selbstständig gemacht. Heute beschäftigt er 24 Mitarbeiter im Betrieb und bildet laufend Lehrlinge aus. "Die Selbstständigkeit war bereits zum Zeitpunkt der Meisterprüfung das Ziel“, blickt Franz Ofer zurück.

Neue Anforderungen

Das Berufsfeld habe sich in den letzten 20 Jahren sehr stark verändert. Reparaturmöglichkeiten, Werkstoffe, Materialien, Herstellervorgaben und neue gesetzliche Anforderungen sind immer wieder neue Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.
"Ebenso ist die moderne und rasche Schadensabwicklung im Sinne unserer Kunden und Versicherungen unser oberstes Bemühen. Unser Leitsatz, welcher seit Anbeginn Gültigkeit hat, zählt heute mehr denn je: Wir können den Kunden das Ärgernis eines Schadens nicht nehmen, dieses jedoch so gering wie möglich halten", stellt Franz Ofer klar.

Neue Techniken

Die Kundenzufriedenheit ist das Ziel aller Mitarbeiter. "Unser Team bildet sich ständig in neuen Techniken, wie z. B. dem Dellendrücken, Kunststoff- und Glasreparatur, moderne Lackiertechniken, der Fahrzeugdiagnose oder kostengünstiger Kleinschadenreparatur, weiter. So bieten wir unseren Kunden immer höchste Qualität", weiß der Firmenchef, der großen Wert auf Weiterbildung legt.
Ein außerordentliches und korrektes Betriebsklima gepaart mit gut ausgebildeten Spezialisten sichern die hohe Arbeitsqualität und sind Garant für zufriedene Kunden.
"In der Schadenabwicklung profitiert der Kunde von unserer Flexibilität durch das Hol- und Bringservice sowie den stets kostenfrei zur Verfügung gestellten Ersatzfahrzeugen", so Ofer.

Ziele des Unternehmens

"Das Halten des hohen Qualitätsanspruches an uns selbst, ist unser Auftrag. Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter und Lehrlinge, um den Anforderungen der Zukunft zu entsprechen, sind die Basis dafür. Zufriedene Kunden sind heute unsere besten Werbeträger und werden das auch in Zukunft sein", so der Lackierermeister, der neue Herausforderungen nicht scheut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.