24.03.2016, 07:10 Uhr

Die Steindorfer können weiter im Ort einkaufen

Robert Klammer (l.) ist sich mit Wolfgang Ebner einig: Damit ist die Nahversorgung für Steindorf gesichert (Foto: Friessnegg)

Mit 1. April übernimmt Robert Klammer das Kaufhaus Wendl-Ebner in Steindorf. Die Nahversorgung bleibt gesichert.

STEINDORF (fri). Er ist nicht nur der aktive Obmann der Dorfgemeinschaft Steindorf. Nein, mit 1. April ist Robert Klammer auch Geschäftsmann. Genauer gesagt Kaufmann.
Der bisherige Testingenieur wagt der Schritt in die Selbstständigkeit und führt das Kaufhaus Wendl-Ebner, das es schon seit rund einem Jahrhundert gibt, weiter.

Unverzichtbar für den Ort

"Ich habe mir das lange durch den Kopf gehen lassen und mich dann zu diesem Schritt entschlossen. Meine Familie steht voll und ganz hinter mir und unterstützt mich", schildert Klammer seine Beweggründe. "Ich bin hier aufgewachsen und das Kaufhaus gehört zum Ort. Wenn es das nicht mehr geben würde, wäre das für die Dorfentwicklung fatal", glaubt der zukünftige Kaufmann. Er will das Angebot etwas erweitern und saisonal regionale Produkte anbieten.

"Seele des Ortes"

"Wir haben viele Produzenten, die hervorragende Lebensmittel herstellen. Die passen ausgezeichnet in einen Dorfladen und sorgen für Abwechslung", lässt Klammer schon einige Neuerungen, die es in seinem Geschäft geben soll, anklingen. Zusätzlich soll es Kaffee zum Mitnehmen geben und in einer gemütlichen Ecke wird zum Verweilen und Kommunizieren eingeladen. "Die Bewohner sollen einen Ort zum Reden haben. Auch das gehört zur Nahversorgung!"

Toller Nachfolger

"Die Lottoannahmestelle bleibt ebenso bestehen wir die Trafik. Weitere Neuerungen sind in Ausarbeitung. Aber an Ideen mangelt es nicht." Zufrieden ist auch der scheidende Kaufmann Wolfgang Ebner, dass er mit Robert Klammer einen kompetenten Nachfolger gefunden hat. "Eigentlich hätte ich schon im Herbst des Vorjahres zusperren können. Aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben und weitergemacht. Es hat sich mehr als gelohnt, denn Robert ist als Dorfgemeinschaftsobmann fest in das Dorfleben integriert und weiß, wie der sprichwörtliche Hase bei uns läuft", ist Ebner voll des Lobes über seinen Nachfolger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.