15.05.2016, 00:00 Uhr

"Affen-Monolog" weckte Emotionen

Einer großen Herausforderung stellte sich mit Bravour Schauspieler Georg Clementi mit Franz Kafkas "Ein Bericht für eine Akademie" und der Darstellung des zum Mensch gewordenen Affen Rotpeter. Bereits 1982 setzte Karl Merkatz den "Affen-Monolog" in genialer Weise um. Unter welchen katastrophalen Bedingungen Orang Utans, Gorillas und Schimpansen noch heute gehalten werden, veröffentlichte Colin Goldner in seinem Buch "Lebenslänglich hinter Gittern". Wie emotional das Thema seit 100 Jahren ist, war im Kulturhaus Seekirchen zu erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.