17.10.2016, 00:00 Uhr

Ein Ort zum Wohlfühlen: Bürmoos bietet hohe Lebensqualität

Gerne geht Nicole Zeiselmeier mit Tochter Sophia ins bekannte Gasthaus Fersterer. Einen Kaffee servierte Eva Eberherr.
Die Flachgauer Gemeinde verfügt über eine sehr gute Infrastruktur und hat für seine Bewohner einen eigenen Reiz. Die Lebensqualität ist hoch.
BÜRMOOS (schw). Ein ausreichendes Angebot findet Nicole Zeiselmeier bei den Lebensmittelhändlern in Bürmoos. „Es gibt in unserem Ort fast alles, was ich zum täglichen Leben brauche“, erklärt die Bürmooserin, die zwei Bäckereien – die von Hermann Zagler und Günter Pasch – zur Auswahl hat. „Die Bäckerei Zagler ist für mich praktisch, weil sie sehr früh am Morgen öffnet und ich hier oft am Weg zur Arbeit einkaufe. Auch am Wochenende besorge ich mir gerne ein Frühstück beim Bäcker“, erzählt Zeiselmeier, die gerne verschiedene Brot- und Gebäcksorten in ihr Einkaufskörberl legt. „Sehr gut schmecken mir das Natursauerteigbrot und sämtliche Weckerl. Außergewöhnlich gut ist das Nussbrot, das auch meine Kolleginnen in der Arbeit schätzen“, fügt die Zahnarztassistentin hinzu. Hin und wieder kauft sie Fleisch und Wurst bei Metzger Franz Schuster. „Wenn ich mit meiner Tochter einkaufe, ist mir wichtig, dass ich möglichst viele Artikel in einem Geschäft erhalte“, so Zeiselmeier, die das Angebot im Ort nützt. Ihre Einkäufe führen sie in Bürmoos auch zu Billa, Penny, Bipa und zum Spar. „Hier gibt es eine Fleischtheke. Es ist ein sympathisches Geschäft mit preiswerten Angeboten, in dem man auch kleinere Mengen ordern kann. Außerdem sind genügend Parkplätze vorhanden“, zählt sie die Vorteile auf. Langjährige Stammkundin ist die Zahnarztassistentin bei ihrer Friseurin Christine Reidl. „Sie hat sich vor ein paar Jahren selbstständig gemacht und ist die Gattin von Werner Reidl, der eine Autowerkstätte betreibt. Meine ganze Familie ist bei ihr Kunde“ lacht Zeiselmeier. Einziges Textilien-Geschäft im Ort ist der NKD. „Das ist ein Manko. Ein zusätzliches Modengeschäft, das mehrere Marken führt, wäre auch für die nähere Umgebung eine Bereicherung“, bedauert sie ein wenig. „Dafür haben wir eine tolle Zugverbindung. Mit der Lokalbahn ist Salzburg im Halbstunden-Takt erreichbar“, weiß die Bürmooserin, die aber bevorzugt im eigenen Ort bleibt. Ein beliebter Treffpunkt ist für sie das Gasthaus Fersterer. „Das Gasthaus kennt hier jeder und das Essen ist sehr gut“, lobt sie. Gerne kommt sie mit ihrer Tochter auch auf ein Eis her. Das Theater Bürmoos und das integrierte Kult-Beisl sind derzeit geschlossen. „Hier wünsche ich mir eine Neubelebung des Hauses, in dem auch wöchentlich zum Beispiel eine Band spielt. Es ist ein sehr schönes Lokal“, so Zeiselmeier, die als ehemalige Kantinenbetreiberin und Schriftführerin des Sportvereins weiß, wovon sie spricht. Dass alles zentral liegt und leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist, gehört für sie zur besonderen Wohnqualität, die der nördliche Flachgauer Ort zu bieten hat. „Ich bin in Bürmoos aufgewachsen und fühle mich hier wohl. Wirbel brauche ich keinen“, so Zeiselmeier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.