23.03.2016, 08:34 Uhr

1011 Pkw fuhren in einer Nacht zu schnell

Über 14.507 Fahrzeuge wurden in einer Nacht von der Polizei erfasst. (Foto: Franz Neumayr)

Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen in Salzburg-Umgebung durch.

Am 22. März führten Beamte der Landesverkehrsabteilung zwischen 5 und 21 Uhr Geschwindigkeitsmessungen in verschiedenen Ortschaften in Salzburg-Umgebung durch. Die Polizisten erfassten 14.507 Fahrzeuge mit ihren Geräten. Davon überschritten 1011 Pkw Lenker die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h. Die schnellste gemessene Geschwindigkeit betrug 84 km/h. Anzeigen wurden erstattet. Die Landesverkehrsabteilung wird derartige Geschwindigkeitskontrollen wiederholt durchführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.