28.07.2016, 06:00 Uhr

Burgruine als Wahrzeichen

GROßGMAIN (eve). Seit mehr als 700 Jahren siedelten sich Menschen "Auf der Gmain" wie damals die Häuser auf dem Untersberg bezeichnet wurden, an. Als Wahrzeichen der nunmehr 2.585 Einwohner starken Gemeinde gilt eine der ältesten Burgruinen Österreichs, die Stammburg der Grafen von Plain. Einen Besuch ist das Salzburger Freilichtmuseum wert. Aus 600 Jahren gilt es 100 Originalbauten aus den Bereichen Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft zu besichtigen. Auch die Marienkirche zieht mit unter anderem mit der "Schönen Madonna" aus dem Jahr 1395 immer wieder Besucher und Pilger an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.