14.04.2016, 09:13 Uhr

Drive for Emelie

Jürgen Fux mit Emelie und ihren Eltern, Anifs Bürgermeisterin Gabi Gemacher sowie den Sponsoren von Suzuki und Rotary Club. (Foto: Michaela Gihl)
ANIF (mig). Das neue Projekt "Drive for Emelie" des Künstlers Jürgen Fux wurde im Anifer Autohaus Suzuki Swoboda präsentiert. Er schließt damit ein sein erfolgreiches Projekt "Drive for Angelina" aus dem vorangegangenen Jahr an, bei welchem er 30.000 Euro sammeln konnte. Dieses Jahr will er Geld für die 8-jährige Emelie Klöß sammeln, welche an PDHC-Mangel - einer seltenen Erbkrankheit - leidet. Symptome dieser Erkrankung sind beispielsweise Muskelschwund, Deformation der Knochen sowie Epilepsie. Als international anerkannter Künstler will Fux dem Mädchen helfen und so modifizierte er einen Suzuki Swift Sport in ein "ART Car". Jenes wird von ihm gesteuert und bei insgesamt 14 Rennen an den Start gehen. Auftakt ist am 16. April auf dem Slowakiaring. Auch in Österreich wird das ART Car zwei Mal zu bewundern sein: Auf dem Salzburgring sowie auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Auf dem sonst weißen Helm befindet sich lediglich ein Barcode - das Markenzeichen von Fux. "Damit werden ebenfalls Gelder für Emelie gesammelt. Bei jedem der 14 Rennen gibt es einen neuen Sponsor für den Helm, der darauf mit seinem Logo vertreten ist.“, so der Künstler. Einzelteile des Fahrzeugs sowie auch das gesamte ART Car sind nach den Rennen auch käuflich zu erwerben. Der Reinerlös kommt zu 100 Prozent Emilie zu und wird am Ende des Jahres über Licht ins Dunkel sowie dem Rotary Club Golling ausgezahlt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.