21.07.2016, 10:03 Uhr

Ein Pate für die Pandas

Christof Rissbacher, Geschäftsführer von Spar Salzburg und Tirol übergibt den Scheck für die diesjährige Panda-Patenschaft an die Geschäftsführerin des Zoo Salzburg Sabine Grebner. (Foto: Spar)

Der Supermarkt Spar übernimmt heuer wieder die Patenschaft für die Rote-Panda-Anlage des Salzburger Zoos.

ANIF (eve). Ein Pate ist nicht nur ein zwielichtiger Mafioso aus klassischen Hollywood Produktionen. Das Wort Pate steht auch für jemanden, der auf einen anderen aufpasst. Der jemandem Schutz und Unterstützung bietet. Der Nahversorger Spar will mit seiner Tierpatenschaft auch etwas Gutes tun. Zum neunten Mal übernimmt der Supermarkt heuer wieder mit einem Betrag von 10.000 Euro die Patenschaft für die Rote-Panda-Anlage im Salzburger Zoo. "Die Tiere sind in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht und wir schätzen das Engagement des Zoo Salzburg für den Schutz und Erhalt in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm sehr" so Christopf Rissbacher, Geschäftsführer von Spar Salzburg und Tirol.

Förderungen für Artenschutzprojekte
Für den Salzburger Zoo sind diese Förderer wichtig. "Partner wie Spar kann man sich nur wünschen. Es ist schön für uns zu sehen, dass heimische Unternehmen unsere wichtigen Aufgaben für den aktiven Tier-, Natur- und Artenschutz erkennen und unsere Arbeit unterstützen." meint Sabine Grebner, Geschäftsführerin des Zoo Salzburg und freut sich über die finanzielle Unterstützung, die in Tier- und Artenschutzprojekte investiert wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.