14.04.2016, 08:29 Uhr

Firm-Gruppe zu Besuch auf Assisi-Hof

Die Mädchen konnten einen Tag lang beim Assisi-Hof tatkräftig zur Seite stehen. (Foto: Österreichischer Tierschutzverein)
MONDSEE (ck). Am 11. April besuchte eine Firm-Gruppe aus Mondsee den Assisi-Hof in Oberösterreich. Tatkräftig unterstützen sie einen Tag lang Hofleiter Oliver Hingsamer bei seiner täglichen Arbeit. Die vier Mädchen kamen mit ihrer Firmgruppenleiterin Waltraud Loibichler auf den Hof des Österreichischen Tierschutzvereins. Dort konnten sie einen genauen Blick hinter die Kulissen werfen und dabei auch ein Mal mit anpacken. Ausmisten, Füttern und ein gerettetes Eichhörnchen-Junges versorgen waren ihre Aufgaben. "Rundum war es ein spannender, sonniger Tag mit ein paar zusätzlichen helfenden Händen, die mich in meiner täglichen Arbeit toll unterstützt haben", freute sich Hofleiter Oliver Hingsamer. Die vom Österreichischen Tierschutzverein ins Leben gerufenen Assisi-Höfe sind landwirtschaftliche Einrichtungen, in denen durch entsprechende Zu- und Ausbauten auf die speziellen Bedürfnisse der Tiere eingegangen und für sie ein artgerechter Lebensraum geschaffen wird. So werden Hunde z.B. beim Österreichischen Tierschutzverein nicht einzeln in Zwingern gehalten, sondern, je nach Verträglichkeit, in Gruppen aufgeteilt. Mehrere kleine „Rudel“ von 3-4 Tieren teilen sich einen gemeinsamen Innen- und Außenbereich, auf dem sie sich frei bewegen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.