20.09.2016, 19:02 Uhr

"GLAS AM BAU" - die Sieger stehen fest.....

Das Siegerprojekt: Team GLAS-SCHNABL und Franz NEUMAYR (Foto: Franz NEUMAYR)
Mattsee: fahr(T)raum | Ein feines Fest, das die Organisatoren rund um die Landesinnungen der GLASER und der BERUFSFOTOGRAFEN mit der WKS, sowie den Sponsoren Glas FRITSCHE und ERTL GLAS in der Ferdinand PORSCHE Erlebniswelt "fahr(T)raum" aus dem Hut gezaubert haben. Bis zu 80 Besucher ließen es sich nicht nehmen und kamen zur Preisverleihung des FOTOWETTBEWERBES der BERUFSFOTOGRAFEN und der GLASER ins neue EVENT-ZENTRUM nach MATTSEE. Die Erlebniswelt "fahr(T)raum" von Ferdinand PORSCHE's Enkel Ernst PIECH eignet sich hervorragend für solche Veranstaltungen. Bietet sie doch auf einer riesigen Fläche neben sehenswerten Oldtimern ebenso interessante technische Details und eine Vielfalt an Simulatoren, die so manchen Besucher ans Kindesalter erinnern.
Aber zum eigentlichen Grund des Abends:
Insgesamt 12 Teams nahmen die Herausforderung an und beteiligten sich am Wettbewerb. Die GLASER mit ihren Arbeiten und die FOTOGRAFEN um diese herausragenden Arbeiten ins rechte Licht zu rücken und den Exponaten durch die Kunst der Fotografie noch mehr Ausdruck zu verleihen.
Der 1. Platz blieb im FLACHGAU! Und zwar siegte GLAS-SCHNABL, MATTSEE mit einer "Eyecatcher"-Stiege von feinster Güte, fotografiert vom SEEKIRCHNER Franz NEUMAYR. Ein wirklich gelungenes Werk, das die fachlichen Juroren als bestes Objekt bewerteten.
Dem Einsatz von GLAS am BAU sind heute kaum noch Grenzen gesetzt. Mit dem Fotowettbewerb wollten die Innungen der BERUFSFOTOGRAFEN und der GLASER das Handwerk, den Werkstoff und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten noch bekannter machen. Er bietet Wärme-, Sonnen- und Schallschutz, lenkt gezielt Licht in den Raum und ermöglicht durch seine Transparenz eine leichte, offene Architektur.
"Trotz dieser hohen Gebräuchlichkeit und Beliebtheit von GLAS ist in der breiten Öffentlichkeit viel zu wenig bekannt, dass der GLASER der Experte für die hochwertige Be- und Verarbeitung von Glasprodukten am Bau ist", betont der Landes-Innungsmeister der GLASER Peter SCHNABL. Das hat ihn gemeinsam mit dem Landes-Innungsmeister der BERUFSFOTOGRAFEN, Gerhard SULZER, auf die Idee gebracht diesen Wettbewerb zu injizieren.
Eingereicht wurden Fotos von Glaserarbeiten von SALZBURGER HANDWERKSBETRIEBEN - egal ob historisch oder modern, sowohl vom Innen- als auch vom Außenbereich.
Insgesamt wurden schließlich 24 Großformatfotos eingereicht, die von einer Expertenjury aus dem Fachbereich der Fotografie und der Glasbranche bei einer Vernissage am vergangenen Freitag beurteilt und schließlich prämiert wurden.
Hier die ersten 4 Plätze:
GLAS-SCHNABL und Franz NEUMAYR
GLAS+METALL-WEISSOFNER und Christian POSCHNER
GLAS+RAHMEN und Bernhard MÜLLER
GLAS ZECHNER und Michael PRESCHL
Alle eingereichten Aufnahmen finden Sie in der anschließenden Fotostrecke. Dazu die Glasbetriebe und die ausführenden Fotografen.
Viele Gratulanten fanden sich ein! Unter anderen gesichtet: Elisabeth ASEN, STAHLBAU-SEEKIRCHEN, Angelika und Fritz SCHWAB, Tischlerei-SCHLEEDORF, Landesinnungsmeisterin der GLASER NÖ, Claudia MARTON, WKS Mag. Karl SCHELIESSNIG, die Glashersteller GLAS FRITSCHE mit Team um Mag. Astrid HUTER, Michael SCHWARZMAYR als Vertreter der Marktgemeinde MATTSEE und stv. Obmann des Tourismusverbandes, Reinhard TOBER von ERTL GLAS, AMSTETTEN der sich sowohl als Juror als auch als Sponsor in Szene setzte. Die sympathische Moderatorin Melanie KOGLER und das Filmteam von RTS Carmen HOLZINGER und Matthias JANDL.
Verköstigt wurden die Gäste vom Stiftskeller-Mattsee und REBKLAUS, Klaus LINDINGER, MATTSEE. Die musikalische Untermalung gestalteten die Innviertler Bläsertruppe um Sepp KILI - "SAX-FRONTAL".
Eine Gratulation zu dieser gelungenen Veranstaltung an alle Mitwirkenden, in diesem herrlichen Ambiente!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.