02.05.2016, 17:38 Uhr

In Bad Vigaun fällt Schranken

Das Team der Projektleitung freut sich über den Baubeginn und die gute Zusammenarbeit im Vorhinein.

Die Bad Vigauner dürfen sich über neuen barrierefreien Bahnhof samt Park and Ride-Anlage freuen.

Im Sommer 2017 ist es soweit: Der neue Bahnhof in Bad Vigaun wird eröffnet. Am vergangenen Freitag fand der Spatenstich statt und die Bauarbeiten wurden eingeläutet. Bad Vigauns Bürgermeister Fritz Holztrattner dankte seinen vorangegangenen Kollegen "die sich seit den 1970er Jahren für die Umfahrung eingesetzt haben". Holztrattner blickt außerdem positiv auf die, mit dem Bahnhof kommenden Verbesserungen für die Bad Vigauner Bewohner und die zahlreichen Gäste. Auch Projektleiter Thomas Wörndl, ÖBB Infrastruktur, freut sich über die zahlreichen Neuerungen: "Der Einstieg wird komfortabler, denn die Züge werden an der Haltestelle nicht mehr schräg stehen." Die Gemeinde, das Land und die ÖBB teilen sich die 17 Millionen Euro Gesamtsumme.

Gemeinsam stark
Der Bürgermeister betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land. "Ich halte den Bahnhof für ein großartiges gemeinsames Projekt und danke allen Partnern für die Zusammenarbeit", sagt Holztrattner. Auch Wörndl betont: "Das Land Salzburg, die Gemeinde und die ÖBB ziehen hier an einem Strang und das Ergebnis ist ein Gewinn für alle Beteiligten."

Viele Neuerungen
Verkehrslandesrat Hans Mayr blickt den Neuerungen positiv entgegen und ist überzeugt, dass "die Bahnstrecke durch den Umbau noch mehr gestärkt wird." Die Einwohner und Besucher von Bad Vigaun dürfen sich über zahlreiche Verbesserungen freuen. Neben einem barrierefreien Bahnhof mit zwei Personenliften sowie einer Stiege, wird es eine neue Fuß- und Radwegunterführung geben. Auch eine Park and Ride- Anlage für 60 Autos, 40 Fahrräder und 10 Mofas ist vorgesehen. Der seit dem 19. Jahrhundert bestehende Schranken hat somit ausgedient und Fußgänger, Radfahrer sowie Autos profitieren von der Umstrukturierung. Bereits ab Herbst können die Anwohner und Besucher von Bad Vigaun den gefahrlosen Weg unter den Gleisen nutzen. Der Bahnhof wird zudem mit einer modernen Glaskonstruktion überdacht und ein taktiles Blindenleitsystem bietet auch Menschen mit einer Sehschwäche einen barrierefreien Zugang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.