23.03.2016, 14:40 Uhr

Jungunternehmer von morgen

Lisa-Marie Großauer, Denise Tewari, Kristina Milic und Joachim Mayr (v.l.n.r) präsentierten mit "Green Grill" einen umweltfreundlichen Grill, der nur von der Sonne abhängig ist. (Foto: Mag. Elisabeth Graf)
NEUMARKT (ck). Wer es schafft einen beindruckenden Businessplan zu erstellen, darf die Schule beim Bundeswettbewerb vertreten und wird nach der Matura ja vielleicht sogar Jungunternehmer: Am 9. März stellten die 2. und 4. Jahrgänge der HAK Neumarkt ihre Unternehmensideen in einer Kurzpräsentation, dem Elevator Pitch, den Schulkollegen und der Lehrer-Jury vor. Drei neue Firmenideen haben dabei besonders beeindruckt: "Green Grill" vermarktet einen Griller, der über eine Lupe Sonnenstrahlen aufnimmt und an die Grillplatte weiterleitet. Grillen wird somit - zumindest bei entsprechendem Wetter - unabhängig einer Stromquelle möglich. Mit dem Projekt "Naturdruck" wollen die Schüler für eine nachfüllbare Druckerpatrone aus rein pflanzlichen Farbstoffen werben. Das Projekt "Spielerei" verleiht - wie eine Bücherei - Spielzeug und Konsolen direkt aus einem entsprechenden Geschäftslokal. Ziel der Entrepreneurship Education (EESI) ist es, Schülern Mut zu machen und sie als junge Firmengründer auf ihrem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Dazu gehört nicht nur die Vermittlung von Entrepreneurship-Kenntnissen, sondern auch der Zugang zu Netzwerken, Förderstellen, Experten oder der Kontakt zu jenen HAK-Absolventen, die es bereits geschafft haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.