13.05.2016, 19:00 Uhr

Wettlauf gegen die Zeit

Wer selbst eine Wohnung vermieten möchte oder etwas weiß, kann sich gerne melden. Alle Infos auf www.seekirchen-hilft.at. (Foto: Seekirchen hilft)

Anerkannte Flüchtlinge haben nach vier Monaten entweder eine Wohnung gefunden oder sie landen auf der Straße.

SEEKIRCHEN (mek). "Jetzt habe ich die Wohnung doch gerade erst renoviert", war kürzlich die Antwort einer Vermieterin auf die Anfrage eines anerkannten Flüchtlings. Wer nicht auf der Straße landen will, der muss innerhalb von vier Monaten eine eigenen Wohnung finden. Unterstützt werden die Suchenden von der Initiative "Seekirchen hilft", die im August vorigen Jahres gegründet wurde und an der sich mittlerweile rund 180 Freiwillige beteiligen. Auch für die Arbeitsvermittlung ist ein Wohnsitz erforderlich.

Vorurteile erschweren die Suche

Vier Wohnungen gesucht
Konkret ist "Seekirchen hilft" aktuell auf der Suche nach vier Wohnungen, denn drei der sechs Wohnungssuchenden möchten gerne zusammenziehen. Wichtig sei es nun, den Vermietern ihre Ängste zu nehmen. "Die Menschen, die zu uns kommen, sind ja keine Neandertaler", weiß Fahrnberger. Am 5. Juni sind Einheimische sowie Asylwerber bei einem Willkommensfest auf der Sonneninsel eingeladen, sich besser kennenzulernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.