27.09.2016, 12:30 Uhr

Wo Stadt und Land sich treffen

Martina Moser und Lebensgefährte Thomas Moritz betreiben das Cafe Moser in Seekirchen. (Foto: Evelyn Baier)

Seekirchen bietet von biologischer Qualität von Land bis modernem Beauty-Programm einer Stadt das volle Programm.

SEEKIRCHEN (eve). Eine Stadtgemeinde, zwischen Tradition und Moderne. Stets bedacht auf Qualität vor Quantität. Für Thomas Moritz, verantwortlich für den Veranstaltungsbereich des City Marketing Seekirchen und Lebensgefährte der Cafe Moser Leiterin Martina Moser, ist Seekirchen der ideal Lebensraum. Er selbst ist gebürtiger Kärntner. Seekirchen kennt er aber wie seine linke Hosentasche. Seit mehr als 10 Jahren lebt er in der Stadtgemeinde am Wallersee. Es ist die Mischung aus Stadt und Land, die Moritz gefällt. „Man kann sich auf die Beratung verlassen, die Qualität stimmt. Seekirchen ist eine Land-Stadt mit Vorteile vom Land und aus der Stadt“, sagt Moritz. Jeden Samstag findet ein Bio-Markt statt mit Produkten heimischer Bio-Bauern. Auch die Vielfalt und hohe Qualität in der Gastronomie würde Seekirchen auszeichnen. „Zum Beispiel das Fischtagging züchtet seine eigenen Hochlandrinder. Wenn du dort einen Zwiebelrostbraten, der übrigens sehr zu empfehlen ist, bestellst, weißt du genau woher das Fleisch kommt - von der Weide nebenan“ sagt Moritz. Ein Geheimtipp sei auch das Dampfgebäck der renommierten Bäckerei Unterbäck. Dabei wird der Teig auf spezielle Art und Weise bearbeitet, der den Geschmack verfeinert.

Gemütlich einkaufen


Es sind die Traditionsbetriebe, die auf heimische Produktion setzen, die Seekirchen prägen. Nicht nur in der Gastronomie zeichnen sich die Betriebe auch - auch im Beauty-Bereich können sich Bewohner auf die Stadtgemeinde verlassen. Der Salon Siglinde beispielsweise kümmert sich nicht nur um die Haare der Kunden sondern auch um die Bräune, die Füße und Hände. Das volle Beauty-Programm. Modisch hält Pieringer neue Trends und ein umfangreiches Sortiment bereit, meint Moritz. „Wenn ich das als Mann sage, der wirklich nicht gerne einkaufen geht, dann heißt das wirklich etwas“. Gerade das findet Moritz so besonders and Seekirchen: Nicht die masse an Auswahl, sondern die Klasse. In erster Linie sei ihm die Gemütlichkeit wichtig. „Ich freue mich immer wieder durch das Zentrum zu schlendern. Man kann wirklich alle Läden gut zu Fuß erreichen. Und man findet immer einen Parkplatz“ sagt Moritz. So gelingt der tägliche Einkauf stressfrei. Vor allem mit einem kleinen Abstecher in die eigene Konditorei Moser, die für ihre hausgemachten Mehlspeisen bekannt ist. „Da nimmt man sich natürlich immer noch gerne ein Stück Kuchen mit“ sagt Moritz und schmunzelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.