11.10.2016, 09:42 Uhr

Zukunftsprojekte am Start

Kernteam des Faistenauer Agenda21 Prozesses (Foto: Herbert Laner)
Faistenau: Faistenau |

Nach erfolgreicher Klausur sind
7 Zukunftsprojekte am Start!


Faistenau.

Im September fand in Faistenau eine Klausur von Gemeindevertretern und Bürgern statt, um das gemeinsam erarbeitete Zukunftsprofil der Gemeinde auf den Weg zu bringen. Nun werden die nächsten Schritte für ein enkeltaugliches Faistenau gesetzt: Aus den vielen Ideen, die im Laufe des Agenda 21 Prozesses entstanden sind, wurden 7 als Startprojekte ausgewählt. So unterschiedlich sie sind, alle 7 haben eines gemeinsam: Die Lebensqualität in der Gemeinde zu verbessern und das gemeinsame Leben in Faistenau zu bereichern!

Der Startschuss für die Projektarbeit fällt am 25. Oktober um 19h im Multifunktionsraum der Feuerwehr Faistenau. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihr Wissen und ihre Kreativität einzubringen und ihre „Lieblingsprojekte“ mit zu gestalten.

Das Faistenauer Zukunftsprojekt-Menü

Von der „Faistenauer Spielenacht für Alt und Jung“ und der Schulwegsicherheit über ein „Dorfmobil“ bis hin zum „Wanderbaren Tal“ und einem Gemeindewandertag reicht der Projektbogen. Aber auch eine Exkursion zu diversen Dorfläden und lokalen Nahversorgermodellen sowie Workshops und Vorträge zu „Sauberer Energie für Faistenauer/innen“ sollen organisiert werden.

„Uns ist es wichtig, GEMEINSAM Aktivitäten und Projekte entstehen zu lassen, die uns zukunftsfähig machen und das Miteinander in Faistenau stärken“ meint Kernteamleiter Wolfgang Kinz. Bürgermeister Josef Wörndl freut sich auf das gemeinsame Arbeiten an den Zukunftsprojekten: „Wenn sich viele Menschen beteiligen, werden die Projekte sicher ein toller Erfolg!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.