05.06.2016, 21:32 Uhr

Das ESIN-CYCLING-Radteam eilt von Erfolg zu Erfolg!

Hannes Forsthuber - 3. Platz St. Pöltener-Radmarathon

(Mattsee/ALLE) Nach einem erfolgreichen letzten Wochenende mit 2x Platz 1, 1x Platz 2 sowie drei weiteren Top-10-Platzierungen geht es in dieser Tonart weiter. Am Wochenende waren die ESIN-Jungs beim Glocknerkönig in Salzburg sowie beim St. Pöltener-Radmarathon in Niederösterreich aktiv.

In der Niederösterreichischen Landeshauptstadt, St. Pölten, fand der 9. Internationale St. Pöltener Radmarathon statt. Mit am Start für die Salzburger Radequipe ESIN-CYCLING waren Hannes Forsthuber und Christoph Pichler. Nach harten 158 Kilometern schaffte es Hannes Forsthuber im Zielsprint erneut aufs Podest, nur knapp geschlagen von H. Puchwein (Radsport Vasold Liezen) und L. Bauernberger. Ebenfalls wieder stark unterwegs Christoph Pichler, der auf Platz 8. landetet. In der Altersklassen-Wertung schafften es beide aufs Podest. Hier gewann Hannes Forsthuber die Wertung, Christoph Pichler schaffte es auf den 3. Platz.

Markus Hertlein stellt beim Glocknerkönig seine Bergfähigkeiten neuerlich unter Beweis!


Beim Glocknerkönig in Bruck/Salzburg fiel um 7:00 Uhr der Startschuss für die 27-Kilometer Auffahrt auf das Österreichische Dache, dem Großglockner. Nach knapp 1.700 Höhenmetern und 1:22 Stunden schaffte es Markus Hertlein auf Platz 9, mittendrin in der Radelite, welche sich Jahr für Jahr beim Glocknerkönig die Hände reichen.
Auch für Johannes Hirschbichler verlief der Tag erfreulich. 2 Minuten schneller als letztes Jahr bedeuteten am Ende des Tages Platz 23. Ein Blick auf die Ergebnisliste zeigt auch hier, dass einige große Namen hinter den beiden gelandet sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.