15.06.2016, 08:15 Uhr

Der Flachgau als Natursportarena

Mit dem "Pro Team Mohrenwirt" bietet Schmidlechner Triathleten eine gemeinsame Plattform. (Foto: Jakob Schmidlechner)

Triathlon: eine Sportart, die den ganzen Körper beansprucht und gleichzeitig ein Lebensgefühl ist.

FUSCHL (mek). Schwimmen, Radfahren und Laufen – diese drei Sportarten zusammen bilden den Triathlon. Je nach Länge der Strecke werden die Bewerbe in Sprint-, Olympische, Mittel- und Langdis- tanz eingeteilt. "Gesund ausgeübt ist der Sport ein wunderbares Ganzkörpertraining", weiß Jakob Schmidlechner, begeisterter Triathlet und Geschäftsführer sowie Gastgeber des Rennrad- und Triathlonhotels Mohrenwirt in Fuschl. Das Salzburger Land präsentiert sich als Triathlon-Paradies. "Es sind die Seen, die uns von anderen Gegenden unterscheiden", so der Triathlet.

Faszination Triathlon

In der Region um den Fuschlsee finden jährlich zahlreiche größere und kleinere Triathlons statt. Das Hotel Mohrenwirt veranstaltet auch heuer wieder das legendäre Fuschlseecrossing und den Fuschlseelauf. Das Ereignis findet am 27. und 28. August statt. Alljährlich werden in einer Zusammenfassung von Schwimm- und Laufleistung der "Fuschlsee Man" und die "Fuschlsee Woman" gekürt. Der Radmarathon "Eddy Merckx Classic" feiert am 11. September dieses Jahres sein zehnjähriges Bestehen. Die Faszination Triathlon zeigt sich für Schmidlechner vor allem in der Kombination der drei Sportarten. Er selbst hat schon an Bewerben in Las Vegas, Italien oder Deutschland teilgenommen und sieht in der Langstrecke eine besondere Herausforderung. "Meine schnellste Zeit auf der Langdistanz war knapp elf Stunden. Wenn man dann über die Ziellinie läuft, dann ist das ein großartiges Gefühl".

Nicht nur Zeit entscheidend

"Ich habe zwei Mal beim weltweit größten Langdistanztriathlon im deutschen Roth mitgemacht. Beim zweiten Mal musste ich fast 30 Kilometer gehen. Aber ich habe es ins Ziel geschafft. Darauf bin ich fast noch stolzer als auf das bessere Ergebnis beim vorigen Mal", erinnert sich der Triathlet. Über so genannte "Fun-Triathlons" finden Interessierte rasch einen Einstieg in die Szene. "Hier geht es vor allem darum, den Spaß am Sport zu wecken. Triathlon ist auch ein Lebensgefühl", weiß Schmidlechner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.