17.05.2016, 12:46 Uhr

Lamprechtshausens Springreiter-Nachwuchs erzielte mehrere Erfolge

Den Junioren Grand Prix konnte Lisa Maria Räuber auf Cuyano für sich entscheiden. (Foto: Fotoagentur Dill)
LAMPRECHTSHAUSEN (buk). Gleich mehrere Erfolge konnten die Nachwuchs-Springreiter des SCR Lamprechtshausen beim Internationalen Turnier "CSIO Pappas Junior Specials" erzielen. Dabei trafen sich die besten Nachwuchstalente Europas im Alter von zwölf bis 25 Jahren direkt in Lamprechtshausen. Neben Siegen und Platzierungen ging es für die jungen Reiter vor allem auch um eine Empfehlung für die kommenden Nachwuchs-Europameisterschaften, die im August in Irland über die Bühne gehen.

Ticket für Weltfinale gesichert

Die Gastgeber schickten einige ihrer besten Nachwuchsreiter ins Rennen. Lisa Maria Räuber gewann dabei mit Cuyano den Junioren Grand Prix im Bewerb "1,40 Meter". Damit wurde sie auch Teil der gesamt fünftplatzierten Nationenpreismannschaft. Außerdem konnte sie mit Portos de la Cense den European Youngster Cup im Bewerb "1,45 Meter" für sich entschieden und sicherte sich damit das Ticket für das Weltfinale des Cups bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors im Dezember in Salzburg.

Als Teil des Natonenpreisteam in der Children-Wertung ergatterte die 14-jährige Carina Zwiener den dritten Platz. In der Einzelwertung wurde sie im Children Grand Prix im Bewerb "1,30 Meter" Neunte. in das Nationenpreisteam der Young Rider U21 wurde Lena Brugger mit Ulysee d'En Haut einberufen und erreichte gesamt den zweiten Platz. Im Young Rider Grand Prix landete sie im Bewerb "1,45 Meter" auf Platz zehn. Melanie Bucher auf Zilton und Nicole Rieger auf Chabo 3 komplettierten das Vereinsergebnis mit fünf weiteren Platzierungen in den Junioren und U25 Bewerben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.