05.07.2016, 09:40 Uhr

Cineplexx investierte beim Salzburger Flughafen in modernste Technik

Cineplexx CEO Christian Langhammer und Dolby-International-Präsident Andreas Spechtler (links und rechts von der Figur "Scrat") präsentierten die Änderungen im "Airport-Kino". (Foto: Cineplexx)

Bei laufendem Betrieb hat der Kinobetreiber binnen 73 Tagen kräftig umgebaut

WALS-SIEZENHEIM (buk). Mit einer Investition von fünf Millionen Euro hat Kinobetreiber Cineplexx beim Salzburger Flughafen ordentlich aufgerüstet. Neben zahlreichen Änderungen an der Außenfassade wurden unter anderem auch die Ticket-Schalter mit den Kinobuffets zusammengelegt, die Sanitäranlagen und die Kinosessel erneuert.

Ledersessel und Dolby-Vision

Im Mittelpunkt steht ein neuer Saal, der mit Ledersesseln, Dolby-Vision – einem System mit zwei Laserprojektoren – und Dolby-Atmos – ein Soundsystem mit 128 versteckten Lautsprechern – aufgerüstet wurde. "Dadurch können Zuschauer etwa hören, wenn ein Hubschrauber quer durch den Saal fliegt", erzählt Dolby-Senior-Regional-Director Fritz Deininger. Zudem seien erstmals schwarze Flächen im Kino auch tatsächlich schwarz. "Bislang war das meist ein dunkles Grau. Jetzt ist der Kontrast wesentlich höher", weiß Deininger.

Österreich als Vorreiter

Insgesamt wurden beim 73-tägigen Umbau mehr als 70 Kilometer Kabel verlegt, 145 Menschen waren im Einsatz. "Wir wollen ein umfangreiches Kinoerlebnis bieten", sagt Cineplexx-Geschäftsführer Christian Langhammer. Dass Österreich hier mit zwei Kinos – in Linz und Salzburg – eine Vorreiterrolle einnimmt, freut ihn: "Manche kommen sogar mit dem Bus aus München, um die neue Technik zu sehen."

Aufpreis von 2,50 Euro

Unter anderem werden die Zuschauer bereits im Eingangsbereich des neuen Saals auf einer Leinwand mit Ausschnitten aus dem Film "begrüßt". Auch Sounds sollen am Weg zum Sitzplatz auf den Film einstimmen. Der Aufpreis für den neuen Saal beträgt pro Ticket 2,50 Euro.


Hier geht's zum Kommentar "Digital planschen statt Baden gehen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.