10.06.2016, 09:26 Uhr

Erfolgreiche Saison für das Salzkammergut

(v.l.n.r.) Johannes Peinsteiner (Aufsichtsratsvorsitzender STMG), Michael Spechtenhauser (Geschäftsführer STMG), Hildegund Schirlbauer (GF Fuschlsee Tourismus GmbH) und Fischermeister Gerhard Langmaier beim Räucherofen der neuerbauten Schlossfischerei am Fuschlsee. (Foto: Franz Neumayr)

Trotz spätem Start in die Wintersaison ziehen Touristiker eine positive Bilanz und blicken positiv in die Zukunft.

FLACHGAU (mek). 413.650 Gäste haben von November 2015 bis April 2016 ihren Urlaub im Salzkammergut verbracht. Dies entspricht einer Steigerung zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 7,47 Prozent. Auch die Nächtigungen sind im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen.

Erfolgreiche Saison trotz spätem Start

Obwohl Skigebiete erst sehr spät mit der Saison starten konnten – das Skigebiet Gaissau-Hintersee hatte erst Mitte Jänner die Möglichkeit den Skibetrieb aufzunehmen – konnten im November und Dezember knapp 10.000 Ankünfte mehr erzielt werden als im Vorjahreszeitraum.

Neue Märkte erschließen

Zusätzlich zu den bereits bestehenden Kernmärkten Österreich, Deutschland und Tschechien werden bereits für Sommer 2016 die Slowakei und Polen in die Marketingaktivitäten mit aufgenommen. Auch die intensive Bewerbung von Nordrhein-Westfalen soll nochmindestens zwei Jahre weiter geführt. Gäste aus der Schweiz sollen mit einer Sonderbeilage zur Neuen Züricher Zeitung angesprochen werden.

Weitwanderweg ab 2017

Die Erwartungen der Touristiker für die Sommersaison sind gut. „SeenWandern“ wird eines dieser zentralen Themen sein zu dem buchbare Packages geschnürt werden. Der „Salzkammergut Weitwanderweg“ ist das Premiumprodukt dazu. Er befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase und soll im Frühling 2017 eröffnet werden.

Fokus Radfahren

In Zukunft soll auch ein Fokus auf das Thema Radfahren gelegt werden. Ob klassisches Radfahren auf dem Salzkammergut-Radweg, Mountainbiken auf über 1.500 Kilometer erschlossenen Strecken oder das Rennradfahren, das im Salzkammergut immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Attraktion Fisch

Nicht nur auf dem Teller, auch sonst steht der frische Fisch aus den Salzkammergutseen im Mittelpunkt der Bemühungen um die Gäste der Ferien. Die Einkehr bei Fischereien direkt am See und eine Art „Fischer-Erntedank“, wie man es von den „Lech-Partien“ aus dem Ausseerland kennt, soll in Zukunft verstärkt beworben werden. Aber auch der Fischer als Gast ist im Salzkammergut eine Zielgruppe, die in Zukunft eine größere Rolle spielen soll.

Lesen Sie auch: Die Schlossfischerei erstrahlt in neuem Glanz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.