11.05.2016, 14:00 Uhr

Profi erklärte für Laien

Professionelle Tipps haben die Teilnehmerinnen von Konditoren-Innungsmeisterin Martina Moser bekommen. (Foto: LK Salzburg)

14 Hobby-Zuckerbäckerinnen konnten sich beim ausgebuchten Tortenbackkurs Tipps holen.

SEEKIRCHEN/SALZBURG (buk). Der spannenden Frage, was eigentlich eine Sachertorte ist, konnten 14 Kursteilnehmerinnen im Rahmen der Woche der Landwirtschaft nachgehen. Geleitet wurde der ausgebuchte Tortenbackkurs im Salzburgmuseum von Seminarbäuerin Carmen Glück, die professionelle Unterstützung durch Konditoren-Innungsmeisterin Martina Moser des gleichnamigen Seekirchner Cafés erhalten hat.

Strenge gesetzliche Regelungen

"Damit sich eine Sachertorte überhaupt so nennen darf, gibt es strenge gesetzliche Regelungen", erzählt Moser. "Hier ist ganz genau vorgeschrieben, was und wie viel von welcher Zutat verwendet werden müssen." Doch auch darüber hinaus haben die Teilnehmerinnen wertvolle Tipps – vom Teigrühren bis hin zum Verzieren mit Eiweißspritzglasur – erhalten. Gebacken und verziert wurde dabei ausschließlich mit Produkten aus der heimischen Landwirtschaft. Ihre frisch gebackenen Sachertorten durften die Teilnehmerinnen im Anschluss mit nach Hause nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.