08.05.2016, 11:31 Uhr

10 Fragen an Viktoria Lamp von der Tanzschule Lamp

Viktoria Lamp bei der Wiener Walzer Konkurrenz 2015 (Foto: Regina Courtier)
Wien: Tanzschule Lamp |

1. Seit wann gibt es die Tanzschule Lamp in Floridsdorf? Wie ist die Entstehungsgeschichte?

Thomas Lamp wusste schon sehr früh, dass er Tanzlehrer werden möchte und hat lange für den Traum der eigenen Tanzschule hingearbeitet. Die Tanzschule gibt es seit 2004, seit 2007 sind wir in Stammersdorf. Begonnen haben wir mit einem Saal und modernem Barbereich mit vielen Sitzplätzen für einen gemütlichen Abendausklang.

2. Was kann man bei Euch lernen?

Lernen kann man bei uns beinahe alle Arten des Gesellschaftstanzes - von "klassischen" Standard- und Lateintänzen über verschiedene "Spezial-Tänze" wie Boogie, Mambo, Tango Argentino, Line Dance, Zumba , Discofox, Musical, u. v. m. Technik Kurse runden das Angebot ab. Eine unserer Spezialitäten ist Boogie zu viert und Cha Cha zu viert. Wie der Name schon sagt tanzt man da mit einem 2. Paar gemeinsam und wechselt dabei die Partner ab. Das macht unglaublich viel Spaß!
Für unsere Stammkunden veranstalten wir einmal im Jahr ein Tanz-Wochenende oder einen Tanzausflug, wo wir z. B. historische Tänze ausgraben. Dort ist auch Boogie zu viert entstanden und hat so viel Anklang gefunden, dass wir mittlerweile viele lustige Figuren-Variationen kreiert haben, die man eben nur zu viert tanzen kann.

3. Wie setzt sich das Publikum zusammen

?

Da wir uns eher am Stadtrand befinden, können wir mit einer Parkgarage und vielen Parkmöglichkeiten aufwarten. Daher besteht unser Publikum vermehrt aus Erwachsenen. Aber auch unsere Kinder-und Jugendkurs erfreuen sich großer Beliebtheit.

4. Welche Trends gibt es gerade?

Der aktuelle Trend ist West Coast Swing, gefolgt von der induviduellen Hochzeits-Vorbereitung . Aber schon vermeintlich vergangene Trends wie Tango Argentino oder Zumba haben sich einen Fixplatz in unseren Sälen ertanzt.

5. Ihr habt ja vor kurzem vergrößert. Wie viel Tanzfläche gibt es jetzt?

Wir haben uns im Laufe der Jahre vergrößert damit wir noch mehr anbieten können- mittlerweile haben wir 3 Säle in unterschiedlichen Größen , alle mit speziellem Schwebe-Parkett und Klimaanlage ausgestattet für den maximalen Tanz-Komfort.

6. Wo siehst Du den größten Nutzen von Tanzen und welches sind Eure Ziele?

Tanzen ist das ideale Hobby, weil man sowohl den Körper als auch das Gehirn fordert. Es sind sehr komplexe Bewegungen dabei, die Koordination ist eine Herausforderung, daher wird es im Gegensatz zu anderen Sportarten nie langweilig. Sport bzw Hobby zu guter Musik auszuüben ist - finde ich - auch ein Vorteil, denn das regt das Unterbewusstsein noch mehr an. Gesellschaftstanz ich einfach das ideale Hobby zu zweit. Weil man wirklich etwas gemeinsam mit dem Partner macht und sich mit ihm beschäftigt. Man muss ja auf den Partner eingehen. Oft finden sich im Tanzkurs auch neue Freundeskreise, das ist auch immer sehr schön zu sehen. Meine Ziele im Tanzsport sind selber so weit nach oben wie möglich zu kommen. Bzw mich auch in anderen Tanzbereichen weiterzubilden. Und was die Tanzschule betrifft, dass wir einfach weiterhin so vielen Leuten wie möglich den Spaß am Tanzen vermitteln dürfen.

7. Seit wann tanzt Du?

Seit wann tanze ich- gute Frage - hab so wie wahrscheinlich die meisten Mädels als Kind ein paar Jahre Ballett gemacht und fand tanzen ab dem Teenie-Alter dann leider sehr lange "uncool", bis ich irgendwann in einer Tanzschule gelandet bin, wo es Spaß gemacht hat. Dort hin ich dann "hängengeblieben " und hab zu assistieren begonnen. Turniertanz-Luft hab ich dann 2010 durch unsere Tanzschul-Formation geschnuppert und seit 2012 tanze ich mit Christian Wopienka als Einzelpaar.

8. Welches sind deine größten Erfolge im Tanzsport?

Größte Erfolge - puh würde spontan sagen die Goldmedaille in der C-Klasse bei der Wiener Landesmeisterschaft. Sonst freuen wir uns immer wieder über Stockerl-Plätze.

9. Du tanzt ja nicht mit Deinem Ehemann, der die Tanzschule führt, sondern mit einem Tanzsport-Partner. Viele Menschen können sich darunter nichts vorstellen. Ist das nicht schwierig?

Ich tanze nicht mit meinem Mann - er hat früher selber Turniere getanzt und wollte sich dann aber mehr auf die unterrichtende Seite konzentrieren. Das ist auch gut so, denn wenn es im Training z.B. hitzig zugeht nimmt man das nicht mit nach Hause: Schwierig ist es natürlich manchmal, weil man mit dem Sport-Tanzpartner ja auch viel Zeit verbringt und sich schon gut verstehen muss - aber da wir alle drei einander gut kennen und das Vertrauen da ist, funktioniert das sehr gut.

10. Ihr habt auch einen Tannzsportclub bei Euch im Haus. Was macht den Unterschied zwischen Tanzschule und Tanzsportclub aus?

Der Unterschied zum TSC ist, dass dieser sportlich orientiert ist mit dem Ziel, Turniere zu tanzen. Die Tanzschule selber umfasst neben Standard/ Latein eine größere Bandbreite an Tänzen (siehe oben). Gesellschaftstanz unterscheidet sich natürlich vom Sporttanzen. Wie überall gibt es qualitative Unterschiede. Wir sind stolz darauf, dass wir in beiden Bereichen qualitativ hochwertigen Unterricht anbieten können. Trotzdem steht der Spaßfaktor im Vordergrund - nicht umsonst ist unser Slogan "weil tanzen Spaß macht ".
Im TSC wird auch mehr selbstständig trainiert, während die Atmosphäre der Tanzschule durch Kurse und nette Tanzabende (Perfektionen) geprägt ist.

Und hier ist noch Platz für ein ganz persönliches Statement.


Tanzen ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Ich bin froh, dass ich zu diesem tollen Hobby gekommen bin und dieses auch zum Beruf gemacht habe. Es macht einfach Spaß, viel mit Menschen zu tun zu haben und sich selbst zu guter Musik zu bewegen.
Es immer wieder schön zu sehen wie z. B. Männer, die von ihren Frauen in die Tanzschule "geschleift" werden, dann den Spaß am Tanzen finden und zu den treibenden "den Kurs machen wir auch noch "-Kräften werden :) Eine schönere Bestätigung für die Berufswahl gibt es eigentlich nicht.
Man merkt es ja selber. Wenn man mal Stress und keinen guten Tag hat und einen das eigene Training einfach ablenkt: wie man abschalten kann und nachher ist es gleich viel besser.

Vielen Dank für das Interview! Übrigens, die Tanzschule Lamp befindet sich verkehrsgünstig in Floridsdorf, Brünner Straße 219.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.