22.06.2016, 13:13 Uhr

Samstag, 25. Juli: Ziesel-Führung beim Heerespital

Am Samstag können die Ziesel in Floridsdorf hautnah erlebt werden. (Foto: meinbezirk.at)

Aus erster Hand informieren: Am Samstag, 25. Juli, erklären Fachkundige die Lage der Ziesel beim Heerespital.

FLORIDSDORF. Ruhig ist geworden um die Floridsdorfer Zieselpopulation. Nach der Aufregung um die beginnenden Baggerarbeiten im Mai (die bz berichtete) drangen keine neuen Ziesel-Skandale mehr aus Stammersdorf durch. Und doch wurden auch im Juni entlang der Johann-Weber-Straße 30 cm Oberboden abgetragen. "Die für dieses Projekt vorgesehenen Ziesel-Ausgleichsflächen wurden zu Ausgleichsflächen für Zauneidechsen umgestaltet, was deutlich macht, dass unsere Hinweise auf ein von der Behörde ignoriertes Zauneidechsenvorkommen bei den Arbeiten im April berechtigt waren", so Lukas Mroz von der IGL Marchfeldkanal.

Aufgrund zahlreicher Anfragen veranstaltet die Bürgerinitiative IGL Marchfeldkanal am Samstag, 25. Juni, eine fachkundige Ziesel-Führung am beim Wiener Heeresspital. Beim gemeinsamen Spaziergang soll den Interessierten der artenreiche Lebensraum und viele seiner Bewohner nähergebracht werden. Im Anschluss an die Führung steht zur Stärkung ein Buffet mit Getränken sowie Torten, Broten und veganen Spezialitäten bereit.

Treffpunkt: Samstag, 25. Juli um 14 Uhr am Johann-Orth-Platz, 1210 Wien
Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Tipp: Nehmen Sie zum Beobachten der Ziesel ein Fernglas mit.

Hintergrund:

Bericht: Illegale Baggerarbeiten am Zieselgelände
Bericht: Die Bagger rücken an
Bericht: Demo gegen Bagger
Bericht:
Ziesel-Demo wird zum Politikum
Bericht: FP-Guggenbichler: "Brauchen Ausweichfläche"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.