05.04.2016, 15:06 Uhr

Skandal: Brot im Container bei der Sammelstelle Stammersdorf

Peter H. bei jenen Altpapiercontainern, in denen sich jeden Sonntag schachtelweise Gebäck findet.

Anrainerin Susanne Preissel findet seit Wochen frisches Gebäck im Altpapiercontainer.

FLORIDSDORF. Susanne Preissel staunte, als sie im Altpapiercontainer frisches Brot, Semmeln, mit Schafkäse gefüllte Weckerln, Fladenbrot, Olivenringe, Weißbrot, Sesamringe, Topfengolatschen und Croissants fand.

Preissel: „Gleich schachtelweise stapelt sich hier frisches Brot und Gebäck.“ Preissel und Schulkollege Peter H. probierten das Gebäck. Peter H.: „Es ist ganz frisch und sehr gut. Ich habe es jetzt schon einige Zeit in Verwendung.“ Nach der Art des Gebäcks vermuten Preissel und ihren Kollegen einen türkischen Bäcker. Peter H.: „Vielleicht wird das nicht verkaufte Gebäck nach Ladenschluss hier abgelegt.“ Preissel hat jedenfalls das Brot jeden Sonntag ab mittags beim Altpapiercontainer in Stammersdorf Ecke Johann-Weber-Straße gefunden.

Warnung vor Nutzung

Das Wegwerfen von Lebensmittel ist generell zu hinterfragen, jedoch warnt der Bürgerdienst der Stadt Wien vor der Nutzung von weggeworfenen Lebensmitteln. Diese sollen auf keinen Fall gegessen oder weitergegeben werden. Der Bürgerdienst hat jedenfalls umgehend die Müllentsorger der MA 48 informiert, die den Müllsammelplatz in der Stammersdorfer Straße genauer betrachten wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.