11.04.2016, 11:53 Uhr

Exklusivbericht: Die erste Apollo21 Dance Party

Die original Eintrittskarte unseres Reporters (Nr. ausgeblendet)
Wien: Tanzstudio Apollo21 |

Unter dem Motto "all you can eat - all you can dance" fand die erste Apollo21 Dance Party statt. Der Abend in Floridsdorf war ein voller Erfolg.

Zwei Formationsteams, eine Idee

Apollo Soundtracks, die beiden Formationsteams rund ums Tanzstudio Apollo21, sind jung, motiviert und kreativ. Das A-Team konnte das letzte österreichische Bundesligaturnier gewinnen, das B-Team ist gerade erst aus dem Ei geschlüpft. Doch es gibt viel zu tun: Übungssäle müssen gemietet werden, je Team sind 10 Kleider und 10 Fräcke zu bestellen, Musik, Choreografien müssen besorgt und auch bezahlt werden. Da hatten die jungen Tanzsportler die Idee, einen "Dance-Party-Abend" zu gestalten. Der Reinerlös dieses Events geht zur Gänze an die Formationen Apollo21.

Ein Reporter der bz Floridsdorf mischte sich inkognito unter die Gäste. Hier sein Bericht:

Die Damen sorgten für das leibliche Wohl. Es wurden Torten gebacken (die Mohntorte mit Apollo21 Logo war sensationell), Getränke ausgeschenkt, es gab köstliche Snacks und süße Überraschungen. Auch ein paar Sponsoren unterstützten die Veranstaltung: Die Firma Ströck spendete Brötchen, der ÖAMTC, Dance and Design Graf, der Tanzladen Monika Rosenberg und Das Tanzstudio Apollo21 stifteten Preise für die Tombola.

"All you can eat" war im Eintrittspreis inkludiert, aber auch "all you can dance". Es gab 4 Stunden Tanzmusik, abwechselnd Latein und Standard und die Herren der Formation standen als "Leihtänzer" zur Verfügung. Da wirklich sehr viele Herren diese Aufgabe erfüllten, konnte jede der anwesenden Solodamen tanzen, so oft sie wollte. Auch der Studioleiter von Apollo21, Erfolgstrainer Sebastian Hoffmann, ließ es sich nicht nehmen, jede Solo-Dame mindestens 1 x aufs Parkett zu bitten. Auch Solo-Herren waren gekommen und die Damen der Formation ließen sich gerne aufs Parkett bitten. Einige Damen und Herren waren auch nur zum Zusehen gekommen, probierten aber dann doch angesichts der guten Stimmung selbst ein paar Tanzschritte.

Es gab auch zwei Showblocks. Zuerst zeigten Melanie und Florian drei Standardtänze. Ein schwebender English Waltz, einen temperamentvollen Tango und einen spritzigen Quickstep. Eine Stunde später waren dann Eva und Andi zu sehen. Sie tanzten einen Langsamen Walzer und einen Slowfox. Alle Life-Acts waren ein Augenschmaus. Die Ziehung der Tombola gegen Ende des Abends zauberte so manchem Gast noch ein zusätzliches Lächeln ins Gesicht. Der Wunsch des Publikums, so eine Veranstaltung öfters anzubieten, wurde mit einem Riesenapplaus bestätigt.

Nach 4 Stunden erklang der letzte Walzer.

Wir wünschen den Damen und Herren der Apollo21 Formationen alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison!

P. S. Festzuhalten ist noch, dass Apollo21 keine Tanzschule für Gesellschaftstanz ist, sondern ein Tanzstudio, das sich dem Tanzsport und dem künstlerischen Showtanz widmet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.