24.05.2016, 09:59 Uhr

Freistadt wird zum Festivalort

Theaterzeit 2014/15 (Foto: Steinherr, Prieschl)
FREISTADT. Bereits zum sechsten Mal verwandelt sich eine der größten Industriehallen Oberösterreichs im Sommer höchst erfolgreich in einen kulturell spannenden Festivalort: Auf der 3000 Quadratmeter großen Bühne der Messehalle Freistadt präsentiert theaterzeit//Freistadt von Freitag, 8. Juli, bis Donnerstag, 28. Juli, ein anspruchsvolles Programm. Das Festival verbindet dabei verschiedene Kunstformen wie Theater, Musik, bildende Kunst, Film sowie Neue Medien und lässt diese in neuartiger Weise interagieren.

"Quo Vadis" also "Wohin gehst du" lautet das diesjährige Festival-Thema. Das Programm dazu ist vielseitig und aufregend:

Sonnenaufgang | Uraufführung
Theaterstück von Ulf Dückelmann nach Motiven von Hauptmann und Shakespeare.
Premiere: Freitag, 8. Juli
Weitere Termine: 15./16./17./22./23./24. Juli jeweils um 20 Uhr

Quo Vadis
Ein Kunstabend | Performance, Multimedia, Musik, Schauspiel
Flüchtlinge und Künstler aus ganz Österreich präsentieren gemeinsam einen interkulturellen, facettenreichen und anspruchsvollen Kunstevent.
Termin: Mittwoch, 27. Juli, 20 Uhr

Kamera läuft: Auf die Bühne, fertig, los!
Eine Theaterwoche für Kinder und eine Theateraufführung von Kindern.
Termin: 11. bis 16. Juli, 9 bis 14 Uhr
Aufführung: Samstag, 16. Juli

Gussew | Szenische Lesung
Eine szenische Lesung von Claudia König nach einer Erzählung von Anton Tschechov.
Termin: Donnerstag, 14. Juli, 20 Uhr

flucht//punkte
Visuelle Assoziationen
Ausstellung, Installation des Medienkünstlers Johann Moser zum Thema Quo Vadis.
Termin: 8. bis 27. Juli

Nähere Informationen unter www.theaterzeit.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.