21.07.2016, 13:05 Uhr

Prandegg wird wieder zur "Klang.Burg"

Originalgetreue Kostüme, kreative Kulissen und eine ausgeklügelte Technik runden den Gesamteindruck der musikalischen Aufführung perfekt ab. (Foto: MV Schönau)
SCHÖNAU. Musikgenuss vor der malerischen Kulisse der Burgruine Prandegg – das verspricht die "Klang.Burg 2016", ein Projekt des Musikvereins Schönau. Auf ihre Rechnung kommen dabei sowohl die Freunde von sinfonischer Blasmusik als auch jene von Musicals, Tanz und Schauspiel.

Der Musikverein Schönau erzählt anlässlich des 120. Todestages des Komponisten Anton Bruckner im ersten Teil dessen Werdegang. Kapellmeister Reinhard Ölinger: „Wir beleuchten Bruckners Leben von seiner Kindheit über seine Konzertreisen bis hin zum Dasein als Lehrgehilfe in Windhaag bei Freistadt.“ Musikalisch beantwortet werden auch Fragen nach der Beziehung Bruckners zu anderen Komponisten wie Johann Strauß und Richard Wagner.

Im zweiten Teil des Konzertabends dominieren Szenen aus bekannten Musicals wie Mozart, Elisabeth und Tanz der Vampire. Hauptsächlich geht es jedoch um Musik aus Jesus Christ Superstar. Das Publikum darf sich auf mitreißende Musik, hörenswerte Gesangsnummer von Musicaldarstellern sowie Augenschmaus in Form einer Tanztruppe freuen. Originalgetreue Kostüme, kreative Kulissen und eine ausgeklügelte Ton- und Lichttechnik, die auch die alten Burgmauern einschließt,  runden den Gesamteindruck der musikalischen Aufführung perfekt ab.
 

Termine: 29./30 Juli und 5./ 6. August (jeweils um 20 Uhr)
Karten: Ö-Ticket, Raiffeisenbanken

Musikverein Schönau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.