11.07.2016, 08:37 Uhr

Aufs Trinken nicht vergessen!

(Foto: photophonie/Fotolia)
WARTBERG. Das Alter 60plus wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Herbst des Lebens bezeichnet und der Wandlungsphase Metall, Lunge und Dickdarm zugeordnet. "In dieser Zeit beginnen die vier Säulen, die den Menschen tragen, merklich zu schwinden: Qi – die Lebensenergie, Xue – das Blut und Yin und Yang. Die Substanz aus der sich die vier Säulen nähren – das Jing oder die Essenz – verringert sich im Laufe des Lebens und die Funktion der Organe wird damit vermindert. Das ist ein Grund für das Altern des Menschen. Die Essenz wird aus der Nahrung durch Resorption in unserem Darm gebildet und in den Nieren gespeichert. Daher spielen eine gute Verdauung und die Nieren in der TCM eine so bedeutende Rolle", weiß Walter Pils, der in Wartberg eine Naturheipraxis, TCM und Hypnose anbietet.
Für die Nieren im Alter ist es besonders wichtig, dass die Füße immer warm bleiben und ausreichend Wasser, mindestens 1,5 Liter, getrunken wird. Damit die Verdauung ausreichend Essenz produzieren kann, muss auch sie angeregt werden. Dies kann vor allem mit ausreichend Bewegung oder die reichliche Verwendung von Küchenkräutern bei der Zubereitung der Nahrung geschehen.
Besonders bei der Ernährung kann man den alternden Körper täglich unterstützen, indem man schwerverdauliche Lebensmittel meidet, ebenso Rohkost und aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin kalte Lebensmittel. Zu den kalten Lebensmittel zählen Südfrüchte und Gemüsearten, die nicht ursprünglich bei uns gewachsen sind, wie: Tomate, Paprika, Gurke und Melone. Verarbeitetes Obst und Gemüse sind leichter verdaulich als rohes. Auch die Tageszeit spielt in der Ernährung eine große Rolle. So sollte auf ein üppiges Nachtmahl nach 17 Uhr zugunsten eines ausgiebigen Frühstücks verzichtet werden. Sonst kann der Schlaf gestört werden, und dieser ist für die Regeneration des Körpers immens wichtig. Wenn man auf seinen Körper hört, erkennt man rasch, was gut und was schlecht vertragen wird. und man kann die Ernährung darauf ausrichten. Erzeugt der Körper ausreichend Essenz aus der Nahrung, achtet man auf seine Nieren und bewegt sich regelmäßig so bereitet das Altern keine Probleme und man kann seinen Lebensabend genießen", so Pils.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.