29.06.2016, 15:11 Uhr

700.000 Euro werden ins Straßennetz investiert

Bei der Westumfahrung geht es Schlag auf Schlag. Seit 1. Juni ist der Kreisverkehr an der B 38 (Böhmerwaldstraße) befahrbar. Auch am Gemeindestraßennetz wird im Sommer fleißig gearbeitet. (Foto: Stadtgemeinde Freistadt)
FREISTADT. Auf Freistadts Straßen tut sich in diesem Sommer wieder eine ganze Menge. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde das Straßenbauprogramm beschlossen. Das größte Straßenbauprojekt betrifft die neue Fuchsenhofsiedlung sowie die Siedlung "Am Stadtblick". Auch die Sanierung der Klostergasse, der Stefan-Zweig-, Pöchinger- und Ahornstraße sowie des Blumenfeldes wurden beschlossen. Inklusive Straßenbeleuchtung ist das ein Investitionsvolumen von rund 700.000 Euro. Die einzelnen Baulose und der genaue Zeitplan sind mit den Anrainern noch zu diskutieren und abzustimmen. Wer vom Straßenbau betroffen ist, wird rechtzeitig darüber informiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.