22.04.2016, 09:21 Uhr

Asylwerber entriss Polizisten Waffe

(Foto: Fotolia/Lukas Sembera)
WARTBERG. Bei einer Amtshandlung ging ein 19-jährigen Asylwerber auf die Polizisten los und entriss einem Beamten die Dienstpistole. Der Mann konnte jedoch überwältigt und festgenommen werden.

Am Donnerstagvormittag (21. April) meldeten Bewohner eines Asylwerberheims in Wartberg den Betreuern, dass ein 19-jähriger Mitbewohner mit entblößten Genitalien vor dem Wohnhaus herumgehe. Da der junge Pakistani der Aufforderung der Betreuer, sich anzuziehen, nicht nachkam, riefen diese schließlich die Polizei.

Während die Amtshandlung anfangs ruhig verlief, wurde der 19-Jährige plötzlich aggressiv und ging auf die Beamten los. Bei dem Versuch, ihn festzunehmen, riss er einem der Polizisten die Dienstpistole vom Einsatzgurt und versuchte, die Waffe aus dem Holster zu ziehen.

Die Polizisten konnten den Mann überwältigen und erreichten, dass er die Waffe fallen ließ. Er wurde festgenommen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 19-jährige in die Justizanstalt eingeliefert, wo er aktuell psychiatrisch betreut wird.
0
2 Kommentareausblenden
71
Renate Huber aus Freistadt | 23.04.2016 | 16:16   Melden
37
Günther Hartl aus Wels | 29.04.2016 | 08:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.