04.04.2016, 15:14 Uhr

Bei 3222 Einsätzen 56 Menschen gerettet

Landesrat Elmar Podgorschek (rechts) dankt Franz Seitz mit dem Feuerwehrverdienstkreuz.
BEZIRK FREISTADT. 3222 Mal wurden die Feuerwehren des Bezirkes Freistadt im Berichtsjahr 2015 zu Hilfe gerufen. Dabei leisteten die freiwilligen Helfer 29.602 Einsatzstunden und retteten 56 Menschenleben sowie 25 Tiere.

Die 75 Feuerwehren führen aktuell 9694 Mitglieder, darunter 769 Jungfeuerwehrmitglieder. Bei der Bezirkstagung im Salzhof Freistadt konnte Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Seitz viele Feuerwehrleute sowie eine große Anzahl an Ehrengästen – darunter Landesrat Elmar Podgorschek – begrüßen. Der Einladung gefolgt waren auch mehrere Bürgermeister und Vizebürgermeister von den 27 Gemeinden im Bezirk.

Verdiente Kameraden ausgezeichnet
Mit der Bezirks-Verdienstmedaille in Bronze wurden Heinz Huber, Rudolf Hraba, Andreas Gierer und Franz Weißenböck (alle Bezirk Urfahr-Umgebung) geehrt. Das Verdienstzeichen des Österreichischen Bundes-Feuerwehrverbandes 3. Stufe bekamen Bruno Duschlbauer, Martin Riepl und Erwin Summerauer. Bezirkschef Seitz wurde mit dem Oberösterreichischen Feuerwehr-Verdienstkreuz I. Stufe ausgezeichnet.

Alle Fotos: Erwin Summerauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.